Kind aus Gebärmutter rausholen beim Kaiserschnitt, wenn die Nabelschnur sehr kurz ist und das Kind in BEL liegt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Woher weißt du oder dein FA, ob die Nabelschnur sehr kurz ist?

Bei einer extrem kurzen Nabelschnur und Plazenta im Fundus uteri (Dach der Gebärmutter) würde das Kind aller Wahrscheinlichkeit nach nicht in Beckenendlage liegen, da dieser Weg vom Nabel am Brustraum und Kopf vorbei länger ist, als nur bis zum Beckenende des Kindes (die Beine sind angewinkelt oder hochgeschlagen).

Die Wegstrecke von einer im Fundus angewachsenen Plazenta bis zum Bikini-Schnitt bei Kaiserschnitt ist deutlich kürzer als bis zum Beckenausgang bei einer Spontangeburt.

Beim Entwickeln des Kindes bleibt die Gebärmutter beim Kaiserschnitt (ebenso wie bei einer Spontangeburt) nicht als "aufgeblasener Luftballon" zurück, sondern verkleinert sich sofort nach unten. Alle Zentimeter, die das Kind nach draußen kommt, rutscht der Fundus der Gebärmutter nach.  Also verkürzt sich auch die Wegstrecke.

Zudem ist die Nabelschnur durch ihre Spiralform sehr dehnbar. Es wird nicht an der Plazenta abgenabelt, sondern am Kind.

Selbst in einem konstruierten Fall, bei dem sich durch starken Zug die Plazenta lösen oder die Nabelschnur reißen würde, hätte das keinerlei Konsequenzen, da das Kind ja zeitgleich geboren wird und nicht mehr auf eine Versorgung dadurch angewiesen wäre.

Der Schnitt beim Kaiserschnitt muss in seltenen Fällen z.B. bei einem sehr großen Kind oder bei einem Steißbeinteratom vergrößert werden, dann aber meistens in horizontaler Richtung, er wird also quer verlängert.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekommst Du einen Kaiserschnitt? Oder warum fragst Du so viel danach?

Die Ärzte werden schon wissen, was sie wie machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Upecent
11.04.2016, 22:00

Ja das hoffe ich. Würde es trotzdem gerne wissen

0

Das solltest du getrost den Fachleuten in der Klinik überlassen, die machen das nicht zum ersten Mal ...... ich glaube kaum, das hier in der Community praktizierende Frauenärzte anwesend sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Upecent
11.04.2016, 21:59

Ok schade

0

Was möchtest Du wissen?