Kind aus der Schule nehmen für einen Tag?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Krank melden ist verboten, daher auch keine Entschuldigung, sondern man muss eine Befreiung beantragen für das Kind. Bei bis zu 3 Tagen entscheidet der Klassenlehrer, ansonsten der Schuldirektor, bei einzelnen Stunden der Fachlehrer. Man schreibt einen Beurlaubungsantrag und gibt ihn entsprechend ab und man gibt eine Begründung für die Schulbefreiung an. Normalerweise wird diese dann bewilligt, wenn es nicht dauernd ist oder für das Kind gerade diese Tage sehr wichtig wären oder wichtige Prüfungen anstehen. Gründe wären z.B. ein grosses Familienfest, zu dem man anreist, ein Geburtstag, die Hochzeit von Mutter oder Vater oder Geschwistern, eine länger dauernde medizinische Untersuchung, der Besuch einer kranken Verwandten, Beerdigungen, Teilnahme an Wettbewerben, Bewerbungsgespräche, Behördentermine, Studienfahrten, Prüfungen. Und die Liste ist sicher noch viel länger. Abgelehnt werden können nur wenige dieser Anträge. Reine Urlaubswünsche aufgrund von günstigeren Möglichkeiten z.B. Bei guten Schülern ist man sicher auch noch mal grosszügiger, weil die nicht so viel versäumen.

Grundsätzlich abzulehnen sind im Prinzip Tage vor und nach den Ferien, soweit nicht aus wichtigen Grund und mit Nachweis.

ich glaube es gibt dafür keinen Beweiß, den eigentlich herrscht in Deutschland ja Schulphlicht, davon dürfen die Eltern ja nicht selber befreien. Du kannst aber einfach mal einen Brief, ich würde es ein paar Wochen vor dem betreffendem Termin machen, schreiben und ide Schulleitung bitte das Kind frei zustellen. Du solltest aber den Grund ausführlich erläutern. Familienfeiern jelicher Art sind meistens möglich. Außer es stehen Klausuren/Klassenarbeiten an. Wobei es selbst da Ausnahmen in sehr wichtigen Fall gibt!

Erstens habe ich im Moment weder Lust noch Zeit, die BASS (über 500 Seiten / DIN A 4 / Kleindruck) zu wälzen. Zweitens merke: Schule ist Länder"sache". Ich beziehe mich nur auf NRW.

Im Inhaltsverzeichnis der BASS ( Bereinigte Amtliche Sammlung der Schulvorschriften) steht unter dem Buchstaben "B" alles über BEFREIUNG vom Unterricht (Inhaltsverzeichnis, S. 15). Dort wird auf § 43, Abs. 3, Schulgesetz, wo du alle Facetten der Unterrichtsbefreiung nachlesen kannst, verwiesen.

Übrigens: In NRW ist jede Schule VERPFLICHTET, Eltern und / oder Schülern Einblick in die BASS zu gewähren !!

Beim Ritterbach-Verlag, Frechen, kannst du die BASS auch bestellen: schule@ritterbach.de

An NRW-Gymnasien kann der Klassenlehrer übrigens nur bis zu ZWEI (!) Tagen Befreiung gewähren (bei Vorlage triftiger Gründe) !

paulklaus

Nein, da in Deutschland Schulpflicht besteht, ist es nicht erlaubt sein Kind für einen Tag aus der Schule zu nehmen. Ausnahmen sind Hochzeiten oder Beerdigungen von Verwandten ersten Grades wie Geschwister Oma Opa etc. Spreche mit dem Lehrer deines Kindes und erläutere deine Gründe. Normalerweise ist es dann kein Problem einen Tag frei zu bekommen für das Kind.

Ja bis zu 3 Tage (Darf der Klassenlehrer entscheiden) aber es muss vorher beantragt werden. Man kann auch das Kind für denn einen Tag nicht in die schule gehen lassen und ihm am nechsten Tag eine Entschuldigung mitgeben das er z.b. starke Bauchschmerzen oder so hatte und daswegen die Schule nicht besuchen konnte.

Aber NATÜRLICH kann man das ! Gerade DAS ist das Selbstverständlichste: Mein Kind ist einen Tag krank. Am Folgetag geht es wieder zur Schule und präsentiert dem Klassenlehrer die Entschuldigung !

Aber darum geht es dem Fragesteller GAR NICHT !

paulklaus

0

Ich glaube, das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, der Tag vorbei und es gab Ärger mit der Schule. Warum sonst sollte man so starr daran festhalten, unbedingt den Paragraphen wissen zu wollen. Ist es nicht so DieKey?

Sprich das doch einfach mit dem Lehrer ab; außer, das Kind ist krank - dann ist es eben krank, bekommt von Mama ne Entschuldigung und gut.

Wir mußten mal zu ner Beerdigung, war weiter weg und wir haben dort übernachtet. Haben die Lehrerin im Vorfeld informiert und gut war es.

Paragraphen kannst du dir selbst raussuchen, unter "Schulgesetz" oder so was; aber das braucht es eigentlich nicht.

Wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Wenn vorher die Zeit reicht, bei der Schule anfragen. Der Paragraph ist mir momentan nicht geläufig, wenn er mir einfällt, reiche ich ihn nach. MFG

Ja, bis drei Tage entscheidet der Klassenlehrer. Wenn es nicht andauernd vorkommt oder das Kind besonders schlecht oder auffällig ist in der Schule, ist das kein Problem.

Aber am besten vorher !! beantragen, keine Entschudigung schreiben.

Ich habe mal meine Kinder für den runden Geburtstag der Oma aus der Schule genommen. Ich habe die Klassenlehrer gefragt, und die haben das von der Rektorin absegnen lassen müssen.
Das ist kein Problem, wenn es nur einmal vorkommt und die Kinder gut in der Schule sind.

man muss nicht mals gut in der Schule sein, solange es eben ein guten Grunde gibt(familieäre Feiern etc.) Meine kleine Schwester war auch nicht so gut in der Schule und durfte sogar für 2Tage gehen, weil wir nach Ekernförde zu meiner Großtante zum 80Geburtstag gefahren sind...

0

Das Problem ist, dass ich dann einen Beweis bräuchte! Hat vielleicht jemand einen Paragraphen?

Aus welchem Grund soll es zuhause bleiben ? & wenn Arzt besuch , Beerdigung ect.

Du musst den Kind eig nur eine Unterschriebe Entschuldigung mitgeben, bei einem Tag können die nichts sagen

Den Beweis kannst du ja auch selbst ergoogeln mit Schulbefreiung und Schulverordnung oder unterrichtsbefreiung und Gesetz? Das sollte doch zu finden sein, oder?

Ja ich würde das aber gerne schwarz auf weiß im gesetz sehen...

Bedingung: Tod eines Familienmitglieds/anderes; Hochzeit von Verwandten?

Das sollte wenn dann stehen:

Hallo Herr/Frau XXXX,

unser Sohn/unsere Tochter konnte am heutigen Schultag nicht teilnehmen, weil sie an einer Hochzeit unserer Verwandten teilgenommen hat/ weil ein Familienmitglied gestorben ist.

(Unterschrift)

Aber ich glaube wenn eine Person stirbt, würde man das persönlich machen oder noch besser; eine vertraute Person macht das :)

Oder ein wichtiger Arztbesuch!!

0

Du musst es voranmelden, nicht im Nachhinein entschuldigen.

0

Brauche aber einen Beweis.. Kennt wer einen?

Was möchtest Du wissen?