Kind (6) hast Angst vorm Fahrradfahren lernen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hallo mistermiyagi,

die angst vor etwas zu verlieren kann auf verschiedenen wegen passieren, allerdings solltet ihr den weg auf eure tochter abstimmen.

es gibt kinder, denen macht eine verletzung oder ein sturz keine angst und sie setzen sich selbst wieder drauf.

andere sind so verschreckt über den kontrollverlust und dass dadurch ein unfall passiert ist, dass sie länger brauchen, um sich dem ganzen wieder zu stellen. hier ist nicht die verletzung an sich schlimm, sondern dass sie sich nicht mehr sicher auf dem fahrradsattel fühlen.

auch deine einwende, dass fahrradfahren ein muss ist, ist nachvollziehbar, denn je sicherer die kinder auf dem fahrrad im jungen alter sind, desto weniger gefährlich ist das fahradfahren später für sie.

aber: es geht nicht um die fahrradprüfung oder dass sie es als einzige im gegensatz zu ihren klassenkameraden nicht kann. ihr müsst sie ohne druck und ohne zwang ans fahrradfahren heranführen, um sie sicher im straßenverkehr fahren zu lassen.

der erste schritt ist daher ihr vertrauen wieder in sich selbst und dem fahrradfahren zu stärken. zeigt es ihr visuell, wie sie sicher absteigen kann, indem ihr am besten selbst auf dem fahrrad seid.

zeigt ihr auf, was sie in den situationen, in denen sie hinunter zu fallen droht, machen kann. (absteigen, bremsen). macht es ihr vor. auch das hinfallen und wieder aufstehen muss sie an euch gesehen haben, um es zu lernen.

meistens ist die schwierige motorische koordinierung von lenken, treten und bremsen ein problem. fangt mit lenken und bremsen an, wenn es hilft auch stützräder nutzen. so kann sie hindernisse ausweichen. wenn sie sicher ausweichen und lenken kann, die stützräder abschrauben.

wenn es nicht mit euch alleine klappt, dann mit ihren geschwistern, ihren cousins/en und auch freunden. ändert die atmosphäre beim fahrradfahren - statt angst und verletzungsgefahr spaß mit anderen kindern.

euch alles gute und hoffentlich viel spaß bald auf zwei rädern.

lg, porre

Ihr vielleicht eine kleine Belohnung in Aussicht stellen, wenn sie es weiterhin versucht. Sie mit Fahrradtouren und anschließendem Picknick locken, was Ihr dann nicht tun könnt, wenn sie kein Fahrrad fährt. Es vielleicht erst einmal mit Stützrädern probieren. Tja und vor allem kein Druck machen so nach dem Motto Du bist die einzige in Deiner Klasse, die kein Fahrrad fahren kann. Sie hat einfach Angst, sich wieder weh zu tun. Das kriegt man so schnell nicht raus.

MisterMijagi 22.03.2017, 18:17

Mit Radtouren habe ich sie auch schon gelockt, aber das bringt leider nichts, und als ich sie gefragt habe ob sie das nicht können möchte sagte sie schlicht und einfach nein. Allein schon wenn ich erwähne das wir nochmal üben gehen sehe ich schon wie ihr die Tränen in den Augen stehen. Stützräder sollen ja nicht so förderlich für das Gleichgewicht sein. Sie hat auch einen Roller mit luftreifen von Pucky, aber auch das klappt nicht nur in Zeitlupe geschweigedenn mal beide Füße drauf stellen, und sobald es leicht bergauf oder bergab geht steigt sie ab und schiebt nur noch.

0
conelke 23.03.2017, 07:41
@MisterMijagi

Ist sie denn sonst sportlich ganz gut drauf? Habt Ihr den Sattel so eingestellt, dass sie mit den Füssen ganz normal auf den Boden kommt? Meine Tochter hat sich anfänglich auch sehr schwer getan mit dem Fahrradfahren. Selbst mit dem Laufrad war sie recht ängstlich. Inliner und Schlittschuhfahren möchte sie auch nicht. Sie sagt schlichtweg nein, dass würde sie nicht interessieren, aber ich denke, da ist einfach die Angst dahinter, sich zu verletzen. Das ist auch OK, wenn sie das nicht möchte, aber beim Fahrradfahren ist das meiner Meinung nach auch etwas anderes. Das sollte man schon können - einfach damit man ein bisschen unabhängig ist. Vielleicht könnt Ihr ihr Fahrrad erst einmal zu einem Laufrad umfunktionieren, d.h. Sattel ganz tief, damit sie mit den Füssen auf den Boden kommt. Die Pedale erst einmal außen vor lassen, so dass sie das Gleichgewicht übt und sich mit den Füssen vom Boden abstemmt.

Ansonsten würde ich das Thema erst einmal ruhen lassen. Kein Zwang! Wenn sie in der Schule sieht, dass alle Fahrradfahren wird bei ihr vielleicht der Kampfgeist geweckt.

0

Wir hatten beider jüngsten eine ähnliche Situation, sie ist schon gefahren und an einem Tag wurde sie immer langsamer hat die Füße aber nicht runtergenommen und ist einfach mit dem Fahrrad umgefallen.

Danach war Fahrrad doof! Nix hat geholfen, bis wir ein Laufrad gekauft haben. Damit hat sie wieder angefangen zu fahren und nach einem halben Jahr ist sie wieder richtig Fahrrad gefahren.

Da hilft nur Geduld, Geduld und...... ach ja Geduld.

Ich würde vorerst nicht darauf bestehen, daß sie das Fahrrad fährt, sondern einige Zeit darüber vergehen lassen, damit sie erst einmal den Vorfall vergißt.
Macht gemeinsame Fahrradtouren, wo sie bei Vater oder Mutter auf dem Kindersattel mitfährt. Irgendwann wird ihr das nicht mehr gefallen, dann kommt sie vielleicht von selbst, und möchte fahren lernen.

MisterMijagi 22.03.2017, 18:20

Fahrradsattel ist nicht mehr so das Wahre da sie recht groß (1,25m), aber danke😊

0
EleaMarie 22.03.2017, 18:25

Es gibt auch Tandem-Anhänger fürs Fahrrad

0

Wie dir auch schon andere Leute gesagt haben, lass ihr Zeit. Ich hatte auch Kinder in der Klasse, die erst auf die Fahrradprüfung Fahrrad lernten. Bis dahin hat sie noch Zeit. Es wäre gut, wenn ihr sie langsam daran gewöhnen könntet. Als ich klein war, bin ich mit den anderen Kinder in meiner Siedlung in unserer Strasse herum gefahren. Die kleinen, die noch nicht Fahrradfahren konnten, wollten es schnell lernen, um mitfahren zu können. versucht es mit Stützrädern, ihr kann so nichts passieren. Ich wünsche euch noch viel Glück

Marie

Für Kinder gibt es ja auch Fahrräder mit einem kleinen Stützrad (das man später abmontiert). Auf so einem Fahrrad kann man nicht umfallen und man könnte damit anfangen, erst mal "Sitzübungen" zu machen, dann "einparken" üben und dann auf ein bestimmtes nahes Ziel zufahren (an dem am Boden eine Belohnung liegt). In Gemeinden gibt es auch manchmal Fahrradübungsplätze (mit aufgezeichneten Straßen usw). Wichtig ist, nur da zu üben, wo weit und breit kein Hindernis erkennbar ist. Wenn man bei der Übung eine Freundin der Tochter mit einbezieht, wird sie es vermutlich schneller lernen.

Jedes Kind hat seinen eigenen Rhytmus. Sie scheint mit dem Fahren, dem Gleichgewicht halten und mit Ausweichmanövern noch überfordert zu sein. Lasst sie doch einfach.

Ich durfte als Kind nicht Radfahren und als ich älter wurde habe ich mir ein Rad gekauft. In einer engen Straße kam mir ein Auto entgegen. Ich war weder in der Lage zu bremsen noch dem Auto auszuweichen. Ich habe es fixiert wie die Schlange ein Kaninchen. Im letzten Moment habe ich mich zur Seite zwischen die geparkten Autos fallen lassen.

Ich kann also gut verstehen weshalb sie der Tischtennisplatte nicht ausgewichen ist.

Sie ist sechs Jahre. Bis zur vierten Klasse ist noch ganz viel Zeit. Gebt sie ihr einfach.

Mhmm sowas ist immer Schwierig bei mir war es fast genauso ich bin zu Schnell gefahren und habe mir das Kinn aufgeschhlagen aber da ist jeder Mensch anders ich z.B. habe es am nächsten Tag gleich wieder probiert und gelernt. Ich würde vorschlagen dass ihr Sie eine Zeit lang in Ruhe lasst und dann es langsam angeht weil früher oder später muss Sie es ja lernen...

Ist zwar kein Richtiger Rat aber ich hoffe ich konnte euch Helfen.

Viel Glück weiterhin noch!

Hat sie Stützräder? Damit muss sie doch keine Angst haben. Bei mir war es nämlich ähnlich, ich wollte auch nie fahren lernen und habe mir dann auch weh getan und deswegen noch mehr Angst gehabt, aber irgendwie hat sich das mit der Zeit dann ergeben. Ich hatte eben auch Stützräder und es hat ziemlich lange gedauert bis ich es geschafft habe ohne sie zu fahren, aber mir persönlich hat es wirklich geholfen. Mit Stützrädern kann man ja nur schwer ein Unfall bauen und ich bin einfach nur kurze Strecken langsam geradeaus gefahren. vielleicht klappt es bei euch auch wenn du mit ihr jeden Tag nur für ein paar Minuten fährst und ihr das langsam steigert?

Was möchtest Du wissen?