Kind (3 Jahre) klagt über Bauchnabelschmerzen, woran kann es liegen, was kann es sein und was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

 Psychologische Faktoren wie Angst oder Stress können ebenso Auslöser sein wie eine  Verstopfung.

Dennoch solltest du die beklagten Symptome beobachten..........

Gebe deinem   Nachwuchs auf keinen Fall
Schmerzmittel, sondern verordne  ihm  Bettruhe.

Ein Kissen unter den Knien, um die Beine hochzulagern, sorgt für eine Entlastung des Bauchs.


Entspannend kann eine Bauchmassage wirken, bei dem du mit zwei Fingern sanften Druck ausübst  und größer werdende Kreise im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel zeichnen –die Massage sollte nicht länger als fünf Minuten dauern und du solltest sofort abbrechen, wenn dein  Kind sie als unangenehm empfindet.

aber:

Bestimmte Symptome solltest du hingegen als Warnung verstehen und
sofort einen Arzt aufsuchen

und zwar auf jeden Fall wenn die Bauschschmerzen immer an der selben Stelle auftreten aber  nicht in der Nähe des Bauchnabels sind.

Wenn du dir unsicher bist- solltest du mit deinem Kind sofort zum Arzt.


Liebe Grüße und gute Besserung .

Das ist kein ärztl.Rat sondern nur ein Tipp von mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrDee8
07.02.2016, 19:28

Vielen Dank!

0

Kinder in diesem Alter erleben so ziemlich alles als Bauchschmerzen. Das reicht von psychischem Unwohlsein über tatsächlich Bauchprobleme bis Mittelohrentzündung alles. Versuch es mit einer Wärmflasche, Fieber messen bringt vielleicht Aufschluss. Bei Unsicherheiten kannst du den Kinderarzt anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Bereitschaftsarzt, der heute Dienst hat, anrufen und dann hinfahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte der Blinddarm sein, aber Kinder in dem alter beschreiben schmerzen -unabhängig davon WO sie tatsächlich sind- als Bauchschmerzen, daher wird ich es generell untersuchten lassen,wenn du das Gefühl hast, dass es kein "normales" Unwohlsein ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Kinderarzt mit dem KInd !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist höchst wahrscheinlich ein Nabelbruch. Das Kind sollte schnell zum Kinderarzt um sicherzugehen ob es einer ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem 3-jährigen Kind würde ich sofort zum Arzt gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

statt hier zu fragen hättest du schon lange mit dem kind beim notarzt sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?