Kilometerstand bei der Neuwagen-Auslieferung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

67 KM ist viel. Nach der Fertigung werden die Fahrzeuge auf dem Werksgelände auf Wartepositionen gefahren. Im weiteren Verlauf können bei Veränderung der Warteposition, Verladung z.B. auf Transporter, Schiff, Bahn oder ähnliches zusätzliche Strecken anfallen.

Aber 67 KM ist in der Tat viel. Was hat denn das Autohaus gesagt? Warum hast Du das Auto als Neuwagen abgenommen. 

Naja, einen Neuwagen bekommt man quasi nicht mit einem Kilometerstand von null.

Meistens werden diese wenigstens kurz eingefahren. Es kann sich bei deinem Wagen auch um einen Vorführwagen handeln. Dann wurde bieder schon einmal Probe gefahren.

Weil die Autos ab und zu auch mal Probegefahren werden bzw. es Überführungsfahrten gibt, Verladefahrten usw usw. Laut europäischem Recht gibt es keine km-Leistung die nicht überschritten werden darf, nur :

Die juristische Definition besagt, dass ein Neuwagen keine
ungeklärten Kilometer haben darf. Und alle Fahrten außerhalb der
Produktionsstätte, die über das normale Verladen auf die Transporter und
Bewegungen vor Ort im Autohaus zu Repräsentationszwecken hinausgehen,
sind ungeklärte Kilometer. Dazu gehören nun mal auch Probefahrten. Die
Weiteren vier Bedingungen sind: maxiaml 12 Monate alt ab Verlassen der
Produktion, kiene Modellpflege, keine Standschäden beim
Hersteller/Händler, keine reparierten Schäden nach Produktion.

Hast du einen Importwagen? Wenn der verschifft wurde können schon ein paar Kilometer zusammnkommen.

das wußte der verkäufer , irgendwo mußte er den wagen ja herholen .

einmalquer durch die stadt , vom kollegen der ihren wunschtyp hatte .

Was möchtest Du wissen?