Kilometerpauschale? Steuersatz? Umsatzsteuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie sollte darin Umsatzsteuer enthalten sein? /

Umsatzsteuer kann nur auf Leistungen anfallen, die von anderen Unternehmern für dein Unternehmen ausgeführt werden. Wenn du selbst aber mit deinem eigenen Auto für betriebliche Zwecke fährst, hat kein anderer Unternehmer irgendwas damit zu tun. Deshalb hast du ja auch keine Rechnung für diese Fahrten, und deine einkommensteuerlichen 30 Cent pro Kilometer sind umsatzsteuerlich völlig ohne Bedeutung.

Wenn du schon Vorsteuer anhand von Reisekostenpauschalen geltend machen willst, dann lies dir durch, was Schneider dazu in der Zeitschrift Die Steuerberatung, Heft 09/2012, Seite 409, geschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umsatzsteuererklärung fürs Vorjahr abgeben.

Jetzt erst?? ^^ Eine Einnahmen-Überschussrechnung und eine Umsatzsteuererklärung kann man schon im Januar fertig haben. Das spart viel Sucherei, Arbeit und Nerven.

Wie auch immer ...

Verständliche Erklärung zur Frage: Bei Nutzung des Privat-Kfz stellt der Privatmensch "ichfurdich" sei Auto dem Unternehmen zur Verfügung. Da Privatmenschen keine USt/MwSt auf Rechnungen schreiben dürfen, kann in der Kilometerpauschale keine USt/MwSt enthalten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?