kilometergeld..wieviel bekomme ich netto wieder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Sache ist nicht mit Betrag x oder soviel Prozent bekommst du zurück zu beantworten.

Versuche es mal in einfachen Worten, da das Steuerrecht zu schwierig ist kurz zu fassen.

10.000 km würde mal rein rechnerisch 3000 Euro entsprechen, dies mal zu Beginn,

Dies fällt im Steuerrecht unter dem Begriff Werbungskosten die man "absetzen" kann.

Werbungskosten = alle Unkosten die in Zusammenhang mit der Arbeit stehen.

Hast Du noch mehr entsprechend mehr wie 3000 Euro.

Nur die 3000 Euro - dann weiter...

Es gibt eine zumutbare Belastung für jeden Steuerzahler von rund 1000 Euro.

Also wie Du siehst kannst nun nur noch 2000 Euro absetzen was den Betrag weiter verringert.

Dieser Absetzbetrag von 2000 Euro kommt in eine größere Gesamtberechnung an deren Ende man errechnet wie hoch das sogenannte "zu versteuernde" Einkommen ist.

Hast Du zuviel Steuern gezahlt ( die 2000 Euro wären das sicher ) wird Dir ein Teil deiner Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidarität erlassen.

Beispiel bei einer Lohnsteuer von 800 Euro wäre ein Maximumbetrag von eben 800 möglich.

Es variiert bei jedem Steurzahler in allen Richtungen da jeder individuell besteuert wird - daher der alte Name : Lohnsteuerjahresausgleich

LG Cubi --- hoffe kam so gut und verständlich rüber

du wirst nie den vollen betrag zurückbekommen, da gibt es grundlagen zur berechnung an die das finanzamt gebunden ist

Kilometergeld ist steuerfrei und mit 30 Cent pro Kilometer gerechnet.

Entschuldige TinaHausten,

30 Cent stimmt pro Kilometer, aber steuerfrei ist nicht richtig.sie sind wie Cubitus schreibt steuerlich absetzbar jedoch nicht steuerfrei.

0
@JohnFogerty

wenn sie der Arbeitgeber bezahlt sind diese 30 Cent eine steuerfreie Einnahme, also brutto für netto, das meinte ich damit. mehr geht aus der Fragestellung nicht hervor

0

Was möchtest Du wissen?