Killer-Clowns mit Pfefferspray abwehren strafbar?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn euch jemand bedroht darfst du dich  wehren. Du musst auch nicht warten bis der Angriff tatsächlich stattfindet. Es reicht, wenn der Angriff nach deiner Ansicht unmittelbar bevorsteht.

Es ist dabei egal ob der Angreifer bewaffnet ist oder nicht.

Pfefferspray ist ein Tierabwehrmittel, bei Notwehr bleibt der Einsatz gegen Menschen aber straffrei.

Nimm eins mit Strahl (Jet), keins mit Zerstäuber (Fog), wegen der Windstabilität.

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen, rechtswidrige Angriff abzuwehren.

Sprich das du jenachdem wie er bewaffnet ist ( laufende Kettensäge) sogar ihn töten darfst um dein und deines Bruders leben zu schützen.

Ist legal. Wenn du Angst hast, dass dich jemand angreift dann hast du das Recht dicj zu verteidigen. Selbst wenn diese Person spaß macht, kannst du nie wissen was diese Person vor hat

pfefferspray ist eine nummer zu "dick", aber eine große wasserpistole gefüllt mit einer "netten" flüssigkeit wäre (auch dem ereignis) angemessen.

tinte ist noch eine harmlose variante, essig schon etwas wirkungsvoller und nach oben sind  der fantasie kaum grenzen gesetzt.

wenn es schief geht, dann ist dran, wegen Körperverletzung.  da würde ich ganz vorsichttig sein.

0
@nettermensch

wenn sich jemand angegriffen fühlt, dann hat er nicht lange zeit, über die verhältnismäßigkeit der mittel seiner verteidigung nachzudenken, sondern setzt sie ein.

maßgeblich ist ein rechtwidriger angriff und der berechtigt zu maßnahmen der selbstverteidigung, auch wenn sie sich im nachhinein als unangemessen herausstellen sollen. deswegen habe ich doch pfefferspray als unangemessen bewertet. aber wenn ich jemand mit tinte, ggf. verdünnt naßmache und ihn damit auch "kennzeichne", wird das wohl kaum körperverletzung sein.

0
@noname68

"
über die verhältnismäßigkeit der mittel seiner verteidigung nachzudenken,´"

ist auch nicht notwendig, da das Mittel lediglich erforderlich, nicht aber verhältnismäßig sein muss.

Das "angegriffen fühlen" reicht allerdings auch nicht aus; damit Notwehr greift muss ein gegenwärtiger rechtswidriger Angriff vor sich liegen.

Andernfalls könnte man maximal einen Tatbestandsirrtum annehmen, aber auch hier reicht ein rein subjektives Empfinden kaum aus.

"
und der berechtigt zu maßnahmen der selbstverteidigung, auch wenn sie sich im nachhinein als unangemessen herausstellen sollen. 

"

wenn die Maßnahme nicht erforderlich ist greift auch keine Notwehr und man hat sich schuldhaft verhalten und kann deswegen belangt werden.

Ausnahme wären hier lediglich ein Überschreiten der Notwehr nach Gründen die in §33 stgb genannt werden

"
aber wenn ich jemand mit tinte, ggf. verdünnt naßmache und ihn damit
auch "kennzeichne", wird das wohl kaum körperverletzung sein.

"

im Regelfall nicht; möglicherweise eine Sachbeschädigung oder Beleidigung (je nach Situation)

0

Wenn dich jemand angreift, darfst du dich mit allem wehren was du hast!

Aber nur dann!

Was derjenige anhat ist dabei völlig unerheblich.

Dieser Trend mit den Killerclowns aus Amerika ist strafbar. Es gab dadurch schon Tote. Wenn dich jemand bedroht und du dich wehrst dann ist das Notwehr

man muß sich schon bedroht fühlen, um pfefferspray zu benutzen. das reicht ja nicht aus, das  ein verkleiderte Clown mit pfefferspray traktiert wird. da würde ich vorsichtig sein.

Also wenn ein maskierter (den ein Kostüm ist nichts anderes als eine Verschleierung) Fremder, womöglich sogar mit einer Kettensäge, auf mich zugerannt kommt, während ich die Verantwortung für ein Kind trage, fühle ich mich schon erheblich bedroht.

0
@Revic

was so eine Nachricht über killerclowns ausrichten kann. jetzt flippen manche leute wieder aus und sehen alle Clowns als böse an.

0
@nettermensch

@ nettermensch Das Problem bei der ganzen Sache ist: man kann nie wissen, wie weit der Gegenüber gehen würde. Will er nur erschrecken oder macht er auch vor Körperverletzung nicht halt?

Vor allem wenn es dabei nicht nur um die eigene Sicherheit geht, sondern auch um die minderjähriger Schutzbefohlener. Da geh ich doch lieber auf Nummer sicher.

0

Wenn du nicht angegriffen wirst ist es keine Notwehr und strafbar im Sinne von Körperverletzung.

Was zählt denn als "Angriff" rechtlich gesehen?

0
@Winkler123

jedes Individualrechtsgut (also auch Eigentum, Freiheit, Ehre usw) sind notwehrfähig

1
@kayo1548

So einfach ist das in der Realität wohl kaum. Rufe mal eine Polizeidienststelle deiner Wahl an, und frage ab wann du jemanden körperlich angehen darfst ...

0
@Winkler123

Definition eines Angriffes: "Jede Bedrohung rechtlich geschützter Interessen durch menschliches Verhalten, dass sich gegen die Rechtsgüter eines anderen richtet, gleichgültig, ob die Bedrohung bezweckt oder ungewollt ist."

0
@Nitarius

Stimmt so bestimmt nicht !!! Das würde heißen, man dürfte jemanden niederschlagen, nur weil er versucht einen zu beklauen.

Ich rate jedem, sich vorher bei der Polizei zu informieren was rechtlich wirklich erlaubt ist, bevor er glaubt das Recht zu haben andere körperlich anzugehen !!!  

0

Uhu. Wo wohnst du den? Wollen wir zsm Clowns Jagen 🙂🙃

Ich will niemanden jagen und schon gar nicht gejagt werden. Ich will von denen in Ruhe gelassen werden, dass ist alles.

0

Dann ist das einzige 100% sichere Gegenmittel. Zuhause bleiben. Verlassene Unterführung/Wege meiden.

0

Was möchtest Du wissen?