Kiffen-Wirkung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich könnte man sagen dass kiffen deine momentane Gefühlslage verstärkt. Also wenn du's grad lustig hast, wird es noch lustiger. Wenn du depri bist, macht es dich noch depressiver. 

Du wirst bei häufigem Konsum auf jeden Fall gleichgültiger. Kann also schon sein das du aus Faulheit Entscheidungen triffts, oder eben nicht triffts, und diese später bereust. Aber das kann dir auch nüchten passieren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Zustand ''Bekifft sein'' zu beschreiben ist schon schwer, vorallem wenn du das jemandem erklären sollst der noch nie bekifft war.

In etwa so wie wenn du das Gefühl beim Sex einer Jungfrau erklären sollst^^.

Es verändert dein Bewusstsein, aber nicht so das du Dinge siehst die nicht da sind und auch deine Körperbeherrschung ist meiner Meinung nach um einiges besser als wenn du betrunken bist, auch weisst du am nächsten Tag eig. noch alles. Du hast keinen Kater vom Gras.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir so ja du bekommst alles mit, jedoch fühlst du dich viel glücklicher und du wirst auch auf jeden fall viel lachen, es sei denn du machst es alleine^^

Man kann es ja mal mit freunden ausprobieren. Habe ich auch einmal gemacht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal, was ist kiffen?
Kiffen ist das konsumieren von Hanf. Es gibt mehrere Arten von Hanf unzwar: Sativa und Indica. Von Sativa bekommst du einen Lachflash wo du eine halbe STunde total durch lachst und Indica wo du mega gechillt bist und dich total frei fühlst. Aber Wenn du dich für etwas entscheiden musst dann würde ich es nicht in einem Zustand machen, wo du nicht 100% du bist x3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google "Rauschzeichen" und investiere ein wenig in das Taschenbuch, wenn Du wirklich etwas zum Thema wissen willst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?