Kiffen während der Schwangerschaft?

9 Antworten

Liebe Leute, ich verstehe Euch nicht.
Ihr redet da ganz normal übers " KIFFEN" als würdet ihr täglich z.B.Kaffee od. Tee zu sich nehmen.
Bei einer Schwangerschaft ist Alkohol, Zigaretten.... absolut verboten.
Wenn deine Freundin jetzt noch kifft, dann frage ich mich wie ihr die Verantwortung für euer Kind übernehmen wollt. Könnte sein dass das Kind schon mit körperlichen bzw. geistigen Schäden auf die Welt kommt. Und dann vielleicht! das grosse Erwachen, meistens ist es da schon zu spät.
Anbei möchte ich noch erwähnen es bleibt in der Zukunft nicht nur bei " ab und zu mal kiffen" schadet nicht. Ja weil es heutzutage Medien und Leute gibt die das kiffen verharmlosen.
Bei den kranken Menschen sehe ichs ein, doch wenn ihr so weitermacht schadet es euch körperlich und geistig, da das verlangen immer grösser wird, nur keiner will es wahrhaben, denn ihr denkt ihr habt es ja unter Kontrolle.
Euer Geld geht fürs kiffen drauf und glaubt mir ich habe schon viel gesehen, wo Menschen wegen der Kifferei ihr Hab und Gut verloren haben. Diesen Menschen ist gar nicht mehr zu helfen. Sie sandeln immer mehr ab, bekommen es nicht mit da sie immer zugetrönt sind.
Aber ihr könnt es ändern indem ihr Hilfe bei Ärzten holt die dich gut beraten. Ihr seids dem Kind schuldig.

Meine Güte, ehrlich, wie blöd kann man denn nur sein?

Ich habe gestern einen Bericht gesehen von einem 15jährigen Mädchen, deren Mutter in der Schwangerschaft gesoffen hat ohne Ende.Das Ergebnis ist, daß das Mädel einen IQ wie ein Grundschulkind hat und auch entsprechend handelt. Sie hat Störungen in allen geistigen Bereichen. Das Mädel leidet sehr darunter und kann das alles nicht verstehen, daß ihre Mutter so gehandelt hat. Sie ist in einer liebevollen Pflegefamilie aufgewachsen, weil ihrer Mutter das Kind  weg genommen wurde vom Jugendamt.

Wöllt ihr so ein Kind bekommen? Man kann doch wohl auch mal selbst etwas nachdenken.....oder?

Es ist bei weitem nicht so schlimm wie Alkohol oder zigaretten odch der Körper wird natürlich sehr beansprucht was dem Kind schaden kann. Wenn Sie nicht mal 9 Monate ohne durchhält sollte Sie sich sowieso was überlegen.

Das problem ist, das die wenigsten pur rauchen, und so bekommt das kind jedes mal ne ordentliche ladung nikotin mit. 

Oder glaubst du ernsthaft, sie kifft mit vaporizer und immer pur? Das anzunehmen halte ich doch für recht naiv ;) 

1
@Deamonia

Das nicht aber in einer Bong oder Pfeife ist es ja auch pur.

0

"zigaretten"

Gekifft wird gerne in Form von Canabis mit Tabak zusammen; da die betreffende wie ein "Schlot" kifft, ist das nicht unwahrscheinlich.

Und dann hat man halt die ganzen Folgen von Rauchen in der Schwangerschaft+was auch immer Canabis in der Schwagnerschaft anstellt.

1

Was möchtest Du wissen?