Kiffen? Was passiert?

7 Antworten

10 kiffer sind lieber als 1 säufer. die frage ist eindeutig warum man kifft. aus langeweile, zur verdrängung oder aus gruppenzwang. wer noch nicht ausgewachsen ist sollte es auf jeden fall vermeiden. kiffen um des kiffens wegen macht blöd. hin und wieder zu kiffen um einen anderen blickwinkel und andere inspirationen zu bekommen finde ich förderlich. solange es menschen gibt wurden drogen genommen. ganze kulturen wurden darauf aufgebaut. ob thc oder tollkirsche, pilze oder bilsenkraut, menschen haben es immer geraucht, gegessen oder eingerieben. chemische drogen machen platt und zehren den körper aus, machen körperlich und geistig abhängig. dazu zähle ich auch medikamente, chemische vitamine und sonstige gepanschte substanzen. am besten aber sollte man die drogen nehmen die im eigenen land beheimatet sind. alles andere wird gestreckt und gepanscht, mit kunstdünger unter kunstlicht gezogen und genmanipuliert. um innerlich zur ruhe zu kommen, spirituelle erfahrungen zu machen empfehle ich aber die meditation. macht wach, stärkt den geist, öffnet die seele, läßt das leben erkennen und fördert verständnis und mitgefühl.

Wohl die beste Antwort...

Ganz viele DH :)

0

Es verklebt die Lunge und macht träge. Außerdem kann es zu einem plötzlichen Unfalltod führen.

-nachlassende Hirneistung

-verfaulen der Lunge

-verfaulen von Körperteilen

-Anfälligkeit für Krankheiten

-schlecht für die Muskeln

schlecht für die Augen

Was möchtest Du wissen?