Kiffen mit Knochenbruch, unangenehm?

4 Antworten

Also klar könnte es daran liegen und nach mehrfachen probieren, werden wohl kaum Zweifeln offen sein. Also ich hab mich gerade noch mal schlau gemacht .. THC ist ein wirkstoff der in 90% der Fälle direkt ins Gehirn geleitet wird. Ähnlich wie Alkohol.. jedoch wird dabei dein Blutkreislauf verwendet und bei einer Verletzung, könnte das ( ich bin kein arzt , aber logisch scheint es ) zu Nebenwirkungen, an der jeweiligen Stelle kommen. Ich kiffe selber seid ca. 2 Jahren , jedoch bin ich vom Joint komplett auf vaporizer und dabbing gewechselt, da man auf Tabak verzichtet und somit einen viel gesünderen Umgang hat.

Ich bezweifle, dass das vom Kiffen kommt. Normalerweiße konsumieren Leute mit Knochenschmerzen Cannabis, da das angeblich lockert. Das gilt auch für Atritis oder Reuma Patienten

2

Nur danach kribbelt es so unangenehm. Konnts mir am Anfang auch nicht vorstellen. Nach dem 3. mal allerdings wars klar. Nur danach...

0

Wenn der Fuß nicht kribbelt, wenn man nicht stoned ist, aber kribbelt, wenn man stoned ist, sollte man wissen woran es liegt.

Cannabis kann Empfindungen verstärken - das ist die wesentliche Eigenschaft neben einigen medizinischen Eigenschaften.

2

Ich Vermute es liegt an der Durchblutung da der Fuß immer noch ein paar Farben hat :D und zum einen was du meintest. 

Hätte mir aber auch vorstellen können das es evt. an den Fremdkörpern liegt und es nun für immer so bleibt bzw. bis diese wieder entfernt werden. Naja ist ja auch nicht so das ich abhängig bin von daher nicht so tragisch :p

Dennoch möcht ich nicht komplett verzichten zu konsumieren :'D 

0
53
@Noci329

Eigene medizinische Vermutungen kann man

a) bestätigen
oder
b) entkräften lassen

vom behandelnden Arzt, sofern man über das nötige Selbstbewusstsein verfügt, offen mit dem Arzt über das eigene Konsumverhalten zu plaudern.

0

Sertralin, Trittico und Gras?

Also.... Ich nehme seit ungefähr 2 monaten sertralin und trittico, da ich eine sozialphobie und leichte depressionen habe.

Ich habe vor ein paar tagen wieder mal gekifft und war darduch richtig offen, war gut gelaunt, habe viel gelacht, habe viele coole neue leute kennengelernt und naja.

Ich habe mit meiner mutter darüber geredet und sie meinte ich sollte mit meiner psychologin darüber reden und sie fragen ob das schlecht ist, wenn ich neben den medikamenten auch cannabis konsumiere. Aber ich wollte wissen ob irgendjemand weiß wie das ist, da ich mit meiner psychologin erst in 6 wochen wieder einen termin habe...

Ich bin eigentlich der festen überzeugung, dass das kiffen bei mir keinen negativen effekt neben den medikamenten hat (eher einen guten)

Ach ja und bitte schreibt jetzt nicht "Hör auf zu kiffen", denn ich kann tun was ich will, solange ich niemandem damit einschränke oder schaden zufüge(und das tue ich damit auch nicht).

LG

...zur Frage

? zum knochenbruch

Hallo Leute,

Habe mir am 22.03.13 mein rechtes Schienbein und Wadenbein gebrochen. Zur Info es war ein geschlossener und glatter Bruch. 23.03.13 OP mit Fixierung mittels Tibianagel welches mit 3 Schrauben unten und eine Schraube oben fixiert wurde. Entlassung aus dem KH am 28.03. mit sofortiger Teilbelastung 20kg für 6 Wochen und 3x die Woche Krankengymnastik. Habe nun nach drei Wochen fast keine Schmerzen mehr jedoch ist weiterhin mein Sprunggelenk und mein Bein angeschwollen. Ist das normal? Arzt sagt ich kann in drei Wochen wieder Vollbelasten. Nun eine Frage: Wann kann ich ohne Krücken laufen, Automatik Auto fahren und joggen? Ist echt eine harte Zeit für mich, da sich auch noch private Probleme mit Freundin auftun und ich unbedingt wieder mobil werden will damit ich nicht soviel nachdenke.

Ich danke für jeder Eurer Erfahrungen im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?