Kiffen in Verbindung mit WickDayMed (DXM)?

2 Antworten

Nein, das ist absolut nicht empfehlenswert...

Oh mein Gott hast du das gerade gemacht ruf sofort den Notarzt ich hätte das letztes Jahr auch und lag 4 Tage im Koma bitte bitte gehe sofort zum Telefon ... viel Glück und hoffentlich kannst du noch antworten

Mit freundlichen Grüßen
NH

sei doch froh, lieber denken leute zweimal drüber nach als bedenkenlos mit irgendwas umzugehen. nicht gleich ironisch anpampen :D

0

Oh mein Gott das war keine Ironie

0
@NormanH91

oh echt? das klang so übertrieben, dann hattest du aber viel mehr dmx oder?

0

Ja nicht niedrigdosiert

0
@NormanH91

Wie kannst du das dann mit dem Fall hier vergleichen?

40mg ist nicht einmal eine Dosierung bei der psychotrope Effekte auftreten.

0

wie viel mg hast du geschmissen?

0

THC Überdosis und/oder Horrorzustand?

Hab ´mir gestern einen 0,8 Blunt mit meinem Freund geteilt& und war schon nach 10 Minuten so breit dass ich wusste nach 30 Minuten wirds noch extremer, hatte dann paar Halluzinationen, null Zeitgefühl ,dachte die Zeit wäre stehn geblieben oder läuft rückwärts. Hab mich die ganze Zeit über gefühlt als würde ich auf einem Laufband rennen. War zusammen mit den Hallus auch am Anfang echt lustig, hatte Lachflashs, bin mega geflogen und meine Arme haben sich angefühlt wie Flügel während meine Beine sich extrem im Takt zur Musik bewegt haben und ich dagegen auch nichts tun musste. Alles schön und gut, mir ist dann aufgefallen dass ich in ner halben Stunde zuhause sein muss und insgesamt hatte ich nur 1 Stunde zum Kiffen Zeit, woraufhin ich in einen totalen Horrorzustand kam& Leichen gesehen und Stimmen gehört habe, zudem immer wenn ich einschlafen wollte und die Augen wieder aufgemacht hab mich gefühlt habe als spielt jemand Tennis mit meinem Kopf und musste mich auch 4mal oder so Übergeben. Habs übrigens überlebt, meine Eltern haben nix gemerkt und hab mich dann im Bett mit Pizza und Keksen und noch mehr vollgefressen.

War das jetzt ne Überdosis oder einfach Horrorzustand wegen der Angst? Und wie kann man jeweils davon wieder runterkommen?

...zur Frage

Ist Pyroxtrem sicher?

Wie sicher ist der shop?

...zur Frage

Gastritis/Magenschleimhautentzündung :-S$$$

Ich plage mich (schon) seit einer woche mit einer gastritis und es geht von tag zu tag mal bergauf mal bergab... Ich habe meine ernährung schon auf schonkost umgestellt also zwieback und kamillentee oder wasser... Meine symptome: Haptsächlich Übelkeit(meistens nach oder während dem essen), Kloß im hals den ich irgendwie nicht los werde, Appetitlosigkeit, KEINE Schmerzen sondern diese übelkeit die mich langsam fertig macht:-( Ich habe jetzt PANTOPRAZOL 40mg verschrieben bekommen, mit dem es mir ein bisschen besser geht, aber ich habe jetzt angst, dass es wieder von neuem beginnt wenn ich es absetze... Wenn ich das nächste mal bei meinem arzt bin sag ich ihm er soll einen Helicobacter Pylori test machen... Ansonsten bin ich aber garnicht bis wenig gestresst, das einzige ist halt diese nervige krankheit die mich fertig macht(hatte sowas vor einigen jahren auch und da hat es 1 jahr gedauert bis es ENDLICH vorbei war:-/) Also wie kann ich (möglichst schnell) diese krankheit beseitigen(nachhaltig beseitigen) denn langsam vergeht mir der appetit wirklich ich kann fast nichts essen ohne dass mir übel wird komischerweise muss ich mich aber nie übergeben es ist halt irgendwie ein komisches Gefühl in der halsgegend als ob ich mich übergeben müsste aber ich muss es dann doch nie... Und das macht mich am meisten fertig denn dieses sch***gefühl ist immer da! Der magen fühlt sich meistens leer (weil ich nur noch wenig esse) und wenn ich mal ein bisschen mehr esse dann kommt wieder dieses gefühl (verstärkt) und dann geht es wieder von vorne los:-(( Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Meine Freundin kifft zu viel. was kann ich machen?

hey,, ich bin seit 7 monate mit ihr zusammen.

ich 17 sie 16

haben uns vor 1 jahr beim kiffen durch kollegenkreis kennengelernt ^^

ich bin eigentlich nur so der wochenend kiffer und rauche so am wochenende manchmal 2 tüten oder manche wochenende so 5-7 tüten. also pro tag fr, sa, so so 2 stck.

meine freundin raucht aber täglich.

sie raucht in den schulpausen und bringt trotzdem einsen und zweien mit nach hause. O:o

dann nach der schule draußen ..

 

dann rufe ich sie an und frag wp sie ist, sie meint dann auf kirmesplatz treppe da kifft sie wieder mit ihren freundinen.

ich habe ihr gesagtd as es nicht gut ist soviel zu kiffen, sie meinte dann du kiffst ja auch.

wenn ich in der schule kiffe raffe ich garnix mehr deshalb mache ich es nicht in der schule.

das habe ich ihr gesagt, und sie meinte sie konzentriert sich dann besser.

was kann ich noch machen ?

...zur Frage

Führerschein der Klasse B anfangen und vorher mit dem Kiffen aufgehört...?

Guten Tag zusammen :)

Ich mache mir total Gedanken darüber, dass ich, bevor ich mein Führerschein erhalte, ihn schon verliere ... :(

Im Jahr 2013 wurde ich im Park beim Rauchen eines Joints von der Polizei erwischt.. Die Anzeige wurde fallen gelassen. 3 Monate später habe ich den Führerschein der Klasse AM ( 49ccm Motorroller ) beantragt, woraufhin ich von der FSS angeschrieben wurde, dass die das mit dem Joint wissen, aber von weiterern Maßnahmen abgesehen werden. Den Rollerschein habe ich aber nicht fertig gemacht, da ich mich auf einem Roller echt nicht sicher fühle :D

Ich habe seit Silvester 2015/2016 fast jeden Tag gekifft... Nun habe ich meinen Führerschein der Klasse B angefangen und habe, seit dem ich mich bei der Fahrschule angemeldet habe, dass Kiffen sein gelassen, genau gesagt jetzt 1 Woche nicht gekifft. Es fällt mir auch überhaupt nicht schwer, es ist mir bewusst, dass Autofahren und Drogen einfach mal gar nicht zusammenpassen, es wäre unverantwortlich zu kiffen und trotzdem Auto zu fahren!!! Des weiteren ist es auch ein super Grund es gar nicht mehr zu machen !

Ich habe große Angst davor, während der Fahrstunde von der Polizei angehalten zu werden ( soll ja vorkommen ) und die dann ein Urintest oder ähnliches machen wollen.. Wie verhalte ich mich denn dann? Irgendwo habe ich gelesen, dass der Konsum von THC und die Teilnahme am Straßenverkehr klar zu trennen ist und dann hätte man eig. kein Problem... Ja aber wie siehts denn aus, wenn ich noch diese Abbauprodukte im Blut/Urin habe? (die ich mit sicherheit noch habe) :( Aktives THC kann ja nicht festgestellt werden, da ich nicht mehr kiffe und es auch nicht mehr werde....

Es ist aus meiner Sicht doch klar getrennt worden, wenn ich den Konsum wegen des Führerscheins ganz einstelle?! Oder kann man mir den Führerschein trotzdem verweigern/entziehen nur wegen den Abbauprodukten im Körper? Ich bin 28 Jahre alt, habe andere Sachen im Kopf... ( Familie gründen, Heiraten und den Job für den ich den Führerschein dringend benötige ).

Ich habe meine erste Fahrstunde Anfang Mai und es wäre doch einfach totale Schikane, mich fürs kiffen zu bestrafen, was einen Monat zurückliegt.

Bitte um Hilfe/Antwort ..... zerbrech mir voll den Kopf, kann an nichts anderes mehr denken :(

...zur Frage

Herzpanik nach dem kiffen....

Um mal zum Punkt zu kommen, ich habe mich gestern das erste mal bekifft und das wohl auch nicht ohne. Es waren mehrere Gramm ohne Tabak. Ich hatte kein Verhältnis dafür.... Nunja, auf jeden Fall bekam ich kurz nach dem Konsum heftig Herz-rasen und mir selber kam er noch viel extremer vor. Anschließend bekam ich ein heftigen Druck in den Schläfen, welches mit dem Herz-rasen - gefühlt - immer stärker wurde... Ich bekam heftig Panik, gar Todesangst gegen einen Herzinfarkt ankämpfen zu müssen. Mir kam der Gedanke, das sich ein Herzinfarkt immer mit einem Stechen von der Brust bis in den Arm ankündigte, was kurz nach dem Gedanken auch Geschah. Das dauerte eine Weile so an. Ich krampfte mich mit meiner Hand an der Brust und versuchte meine Atmung aufrecht zu erhalten... Plötzlich fing ich am ganzen Körper unkontrollierbar an zu zittern... Dann fühlte es sich an, als würde mein Herz in einem Langem Krampf aufhören zu schlagen. Meine Gedanken stobten und ich dachte nur noch das ich jetzt sterben muss. Ab da an habe ich einen Filmriss. Das ganze Wiederholte sich ca. 6 Stunden lang... Jetzt wo ich Gedanklich eigentlich wieder vollkommen nüchtern bin, habe ich, nach ca. 20 Stunden, immer noch ein unangenehmes Gefühl in der Brust und immer wieder Angstattacken. Und das obwohl ich mir mittlerweile vollkommen sicher bin, das ich mir alles eingebildet haben muss und es wohl immer noch tue.. Jetzt die Frage, ist das normal? Wirkt das THC etwa immer noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?