kiffen, die gefahr vor augen führen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Super nakilove na du hast du viele Antworten bekommen und die waren all gut und richtig. Oder? Ist dein Freund schon mal vergesslich, verpeilt er Termine oder kann morgens nicht gut aufstehen? Erscheint es ihm schwer seinen Plan für die Woche durchzuhalten oder hängt er auch schon mal tagelang in seinem Zimmer ab? Macht doch nix ist doch normal, schlechte Phasen hat jeder dochmal. Nee is klar, allerdings wie jede Droge hat , das was dein Freund da tut, hat Auswirkungen auf sein normales Leben. Und genau um dies Auswirkungen geht es. Kriegt er die 5 tage Woche hin oder sagt er: now its Ghanscha Time. Schau mal nach und wenn alles gut, hör auf die Stimmen in I-net. Falls das anders sein sollte, melde dich. Alle Gute.

Ich kiffe seit 4 Jahren regelmäßig. Ca. 5 Tüten am Tag. Ich komm aber auch gut klar damit und mach trotzdem was für die Schule und mein Studium. Andere werden faul und kriegen nichts mehr auf die Reihe. Ich möchte nicht sagen, dass Cannabis gut ist, aber ich möchte auch nicht sagen, dass es Gift ist oder sehr extrem deine Gesundheit angreift usw. Ist so meine Erfahrung mit Cannabis. Die meisten Konsumenten von Cannabis rauchen auch zusätzlich, ich nicht, was in dem Fall von deinem Freund ein größeres Problem werden kann.

MFG

Hallo Ich hab auch ein Freund der es zuerst nur auf Partys getan hat wurde dann immer mehr. Ging soweit das er nichts mehr mit uns unternommen hat das Kiffen war wichtiger. Wir haben viel mit ihm geredet das er es lassen soll er hat Freunde dazu gebracht die Kiffen zwar jetzt "Nur" aber er nimmt mittlerweile andere Drogen ist nur unter Drogen das reden hilft nichts wir haben ihn zu Beratungsstelle gebracht nichts. Die anderen haben wir überzeugt und er war für sie auch dann dad Beispiel wie sie nicht enden wollen. Mit ihm haben wir nichts mehr zu tun von unsere Seite aus was weh tut aber vielleicht lernt er es dadurch was wir leider nicht glauben.

Hallo nakiilove,

es ist sehr gut, das du deinem Freund helfen willst!

Dafür solltest du zuerst einmal alle die Beiträge hier ignorieren, die meinen das Kiffen nicht so schlimm sei, das ist definitiv falsch!

Damit du deinen Freund auch sachlich überzeugen kannst, läßt es sich nicht vermeiden, das du dich mit Hilfe von Sachtexten informierst. Diese sind gar nicht so lang wie du meinst, dafür aber sehr hilfreich, um die richtigen Argumente zu erhalten.

Allein der Link aus hanco's Antwort gibt dir ausreichend Information.

Wie du dies deinem Freund am hilfreichsten vermitteln kannst, ist von hier aus kaum zu beurteilen. Das kannst nur du, entweder aus eigener Erfahrung mit ihm, wenn du ihm schon einmal etwas erklärt hast, oder mit Hilfe einer Vertrauensperson, die ihn gut kennt.

Dabei solltest du beachten, das auch dein Freund sich über Cannabis informiert haben könnte. Das heißt, er könnte dir als Argument entgegen halten, das Cannabis auch in der Medizin Verwendung findet. Diesem Argument könntest du begegnen, indem du ihn darauf hinweist, das Cannabis NUR als verschreibungspflichtiges Arzneimittel zugelassen ist.

So nun informiere dich ausreichend, formuliere deine Argumente und überlege dir eine für deinen Freund passende Vorgehensweise. Viel Erfolg.

Das ist wie mit sovielem im Leben: Die Dosis macht das Gift! Wenn es bei gelegntlichem Konsum auf Partys etc bleibt, unbedenklich!

Da kannst Du wohl wenig machen. Er wird alle Deine Argumente entkräften. Du kannst ihn allenfalls darauf aufmerksam machen, dass es strafbar ist, illegale Drogen zu besitzen.

naja wirklich schlimm ist Kiffen nicht :D wie schon gesagt wurde ist Alkohol viel schlimmer und wenn er es nur selten macht gibt es kein Problem ;)

ich kiffe jahrelang und ich werde nächstes jahr erneut studieren.ich habe auch schon eine doktorarbeit in verhaltenspsychologie geschrieben.Das was die Medien dir eintrichtern wollen ist, dass cannabis schlecht ist und dass es dich tötet.völliger quasch.es tötet nicht es macht nicht dumm und du siehst dadurch auch keine rosa elephanten.es ist nur verboten, weil es eine tolle heil und nutzpflanze ist.viel besser als baumwolle.das ist der ganzen wolleindustrie ein dorn im auge und cannabis wurde illegal.lass deinen freund ruhig kiffen.ausserdem ist alkohol 120% schlimmer als cannabis.

Und weil der Staat nichts daran verdient (also Steuergelder), weil es schwarz gekauft wird und auch jeder selbst anbauen kann.

0

also so schlimm ist es eig nicht, es geht nur aufss geld wenn man täglich konsumiert und man wird unruhig wenn man nix hat mach nich son drama draus, hat eig jeder schonmal probiert...

so schlimm ist kiffen nun auch wieder nicht wenn man abundzu mal kifft. Alkohol ist viel schlimmer und er wird eh nicht auf dich hören bis er mal selbst ne schlechte erfahrung macht.

gib doch einfach mal kiffen gefahr und dann bei google bilder ein. vllt findest du ja da was kA

Was möchtest Du wissen?