Kiffen aufhören aber wie y?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Einfach aufhören?! Oder wenn es dor wirklich soo schwer fällt evtl zu ne Therapie in Betracht ziehen..... 

Habe selbst gut 15 Jahre konsumiert, mal mehr mal weniger, und das aufhören war eigtl echt kein ding, wenn man es denn will..! Wichtig ist auch, alles außer Haus zu schaffen, damit du erst gar nicht in Versuchung kommst, denn wir wissen ja, liegt was rum, ist man auch dazu geneigt mal einen zu paffen. Ob man den Kontakt zu freunden abbrechen sollte, musst du wissen, keiner von uns kennt dein Umfeld in dem du dich aufhälst, bzw keiner weiß ob dich deine Freunde dabei nicht sogar unterstützen, auch wenn sie paffen?! Ich zB habe noch meine alten Freunde, aber mich stört es auch nicht wenn sie in meiner Gegenwart einen rauchen - find es sogar ganz angenehm ab und an mal den feinen Geruch in der Nase zu haben  ...... Wenn du allerdings der Meinung bist das es so bei dir nicht funktioniert, musst du eben einen radikaleren weg einschlagen..... Wobei ich denke, das wenn du es wirklich willst, das nich nötig wäre.......lass dich nicht so vom Cannabis beeinflussen, mache dir bewusst das es kopfsache ist.... Klar du hast dich dran gewohnt mit den Jahren, abends einen zu rauchen usw... Aber das vergeht eigtl ziemlich schnell...... Pack es an und geh deinen weg... Du packst das, auch ohne Hilfe, da bin ich mir sicher... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Kontakt zu allen Kiffer-Freunden abbrechen.
  2. Dein restliches Zeug vernichten/verschenken (alles auch Bong's, Vapo's, Papes halt einfach alles.)
  3. Am besten einen Helfer suchen, der versteht was du tun möchtest und dich Unterstützt, z.B. ein guter Freund der nicht kifft.
  4. Dann aufhören, die ersten paar Taage werden etwas hart, du wirst Ein- und Durchschlaf Schwierigkeiten haben, und aufgrund des Schlafmangels Aggressiv und leicht reizbar.
  5. Das sollte nach 3-4 Tagen verschwinden, danach geht es nur Bergauf. Einfach täglich Sport machen am besten gemeinsam  mit einem Kumpel
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel zum Thema das macht nicht abhängig. Geh zu deinem Hausarzt und besprich das mit ihm. Ob ambulant oder in einer Klinik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
25.01.2016, 15:07

Es macht Körperlich auch nicht Abhängig.

0
Kommentar von InnaRitze
26.01.2016, 23:22

Außerdem kann man theoretisch von allem abhängig werden, auch von Schokolade...

0

Also ich habe mit 12 an gefangen zu kiffen und bin nun 19 und seit einem halben jahr clean, ich habe mir viel Hilfe gesucht ,auch bei der Suchtberatung regelmäßig Termine gehabt , ich habe echt alles versucht und nix hat geholfen , ich habe es nur dadurch geschafft das ich es wirklich wollte ! Rede dir nicht ein du willst aufhören wenn du den Genuss in echt noch liebst , mann kann erst aufhören wenn man das auch wirklich will und nich weil es einem zb zu teuer ist , das wäre nicht genug , hoffe das hilft dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xmurda4funx
25.01.2016, 20:14

Wie kommt man mit 12!!!! an Weed? Omg

0

Drogenberatung kontaktieren. Drogentherapie weit weg vom Wohnort durchziehen.

Vermutlich willst Du aber nicht aufhören, sondern musst (irgendwie). Das ist dann eine ziemlich schlechte Voraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey das ist echt schade aber du siehst doch ganz bestimmt fernsehn und da gibt es auch meistens solche werbungen und zwar eine werbung da ist so ein spray den musst du irg.wo kaufen musst mal bei der werbung achten villt.gibt es ja so was im internet
Und da gab es noch so eibe werbung da ist so ein man da worst du in 120 min oder wahrscheinlich stunden nicht mehr rauchen bei dem spray ist es nur so das das nicht die ganze zeit hilft
Hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da Therapien, dort kannst du hingehen und einen Entzug machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine selbst Kontrolle, mein Kumpel hatte das hat es aber au h selbst raus geschaft indem er alles was ihn dran erinnerte weg geschmissen hat und sich immer beschäftigt so das er garnich auf die Idee kam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein schman 😂 wer aufhören will kann das auch . 5Jahre gedampft täglich bong geraucht und innerhalb 1 Woche clean 💪

Mit dem richtigen Ziel und etwas Disziplin ist das einfacher als gedacht ;) such dir Ablenkung für die ersten Wochen .. ob zocken boarden Vögeln voll egal .
Hauptsache keine Langeweile schieben .. was macht man sonst ?! Kiffen .

Halt dich halt einfach mal ne weile von den Kiffer Kollegen fern . Spart sehr viel Geld ;)

Rauch halt ne kippe vorm pennen trink nen tee whatever .. irg ein Ausgleich :)

Und die Entzugserscheinungen vergehen .. von Schweiß Ausbrüchen bis Schwindel :D

Was für Therapie oder Arzt besuchen 😂 dann kommt man ja erstrecht nicht auf andere Gedanken . Meine Meinung ; )

Und im übrigen waren meine Kollegen auch alles paff Köpfe und das dope war immer in Reichweite; ) somit mehr ne faule ausrede

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atze3011
25.01.2016, 15:58

Außer bei der Sache mit der Kippe kann ich zustimmen.

0

Das Umfeld wechseln, in eine Gegend wo du neu bist. Dann kannst du neue nicht kiffer kennenlernen. Oder du machst ein Entzug. Hobbys finden das lenkt auch ganz gut ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinglion6200
25.01.2016, 17:09

kiffer finden immer ihresgleichen egal wo sie hingehen 😂

0

Was möchtest Du wissen?