Kielbrust - Vergrößerung - bitte um ehrliche Hilfe?

2 Antworten

EHRLICHE ANTWORT:
was ist genau deine Frage, bzw. was erwartest du hier als Antwort.

Hier wird dir niemand genau sagen können, was dir ganz genau fehlt.

Mein Tipp wäre: geh nochmal zum Arzt. Rede über deine Bedenken wegen dem Krebs. Der Arzt kann dich dann untersuchen bzw. an weitere Ärzte überweisen, sodass du sicher sagen kannst ob du Krebs hast oder nicht.

Außerdem würde ich den Arzt fragen, welche Sportart am besten geeignet wäre um dein Problem in den Griff zu bekommen. Und diese Sportart würde ich dann auch Konsequrnt ausüben

Hast Du denn eine Skoliose? Die läßt sich mit Hilfe der dreidimensionalen Therapie recht gut behandeln.

http://www.schroth-skoliosebehandlung.de/therapiekonzept.php

Calcium würde ich nicht nehmen, lieber Vitamin D3. Hat man bei Dir den Pegel gemessen?

Nein keine diagnostizierte skoliose und kein pegel gemessen 

0
@unknownSpecies

Vitamin D würde ich messen lassen, das ist besser, als Calcium zu nehmen.

→ vitamindelta

0

Tochter isst und trinkt nicht mehr?

Hallo zusammen, Undzwar geht es um meine 18 jährige Tochter. Seit ungefähr 3 Tagen isst sie nichts mehr. Weder das was ich koche noch isst sie draußen mit ihren Freunden. Noch nicht Mals Obst oder Brot oder irgendeine Kleinigkeit. sie hat bereits vor 2 Monaten angefangen nur eine Mahlzeit am Tag zu essen. Ihre Erklärung war sie hat keine Zeit zu essen wegen dem Abi Stress. Das hab ich so hingenommen ich dachte mir besser eine Mahlzeit am Tag als Garnicht. Als ich sie vor 2 Tagen wieder drauf angesprochen habe sagte sie nur sie habe immoment kein Hunger. Ich habe bereits ihr Lieblings essen gekocht was sie auch dankbar annahm aber als ich abends nach Hause kam fand ich es im hunde Napf. Und jetzt trinkt sie auch nicht mehr seit ungefähr 3 Tagen ich weiß nicht was ich machen soll. Zwingen kann ich sie ja nicht. Ich bitte um Hilfe

Mit freundlichen Grüßen Sonya

...zur Frage

HILFE! Wir haben uns noch nie getroffen?aber ich liebe ihn Hilfe!?

Hallo ich bin 19 und er 21(Türken),wir schreiben seit ca 3 Jahren miteinander wir kannten uns von früher und sind irgendwie in Kontakt gekommen.Wir schreiben wirklich über alles wir erzählen uns unsere Probleme und wie der Tag war.Wir telefonieren sehr oft und sind durch dick und dünn gegangen,so viele Menschen haben versucht uns zu „trennen“ doch wir haben immer wieder den Kontakt zueinander gesucht.Ich merke wirklich wie viel er mir bedeutet ich denke schon das ich ihn Liebe und er gibt mir das Gefühl das er es auch tut.Wie oben gesagt wir haben uns zwar nie getroffen aber ich kenne ihn in und auswendig.Wir waren früher über 6 Jahre Nachbarn und dann bin ich mit meiner Familie umgezogen.Wir wohnen jetzt 5 std voneinander entfernt.Wir hatten 3-4 Jahre keinen Kontakt mehr bis er mich auf Facebook gefunden hat und mich angeschrieben hat.Seitdem schreiben wir fast jeden Tag.Am Montag kommt er mit seinen Kollegen in meine Stadt er meinte zu mir „ich wollte dir sagen ich komme Montag nach ... lass dich blicken möchte dich sehen hahahaha“ ich dann so „haha oke“ ich glaube das war ein Spaß von ihm und wir haben über was anderes geredet.Sollte ich ihn fragen ob er kurz Zeit hat mich zu sehen ? Oder kommt das komisch ? Bitte um ehrliche Antworten.

...zur Frage

Ich wachse letzter zeit kaum, warum?

Hallo ich bin männlich und werde nächsten monat 16. Ich wachse in letzter zeit kaum noch, ich bin zurzeit 1,76m groß, vor einem jahr war ich ca. 1,73m groß bin innerhalb ein jahr nur ca. 3cm gewachsen, das jahr davor bin ich aber ganze 8cm gewachsen, seid einem halben jahr tut sich bei mir nichts bin vllt die letzten 6 monate höchstens 1cm gewachsen. auch mein gewicht hat sich in einem jahr nur 3kg zugenommen von 53kg auf 56kg. ich würde gerne noch wachsen und mind. 1,80m werden fühle mich nocht zu klein weil fast jeder mind. 1,80m ist. ich kann nicht glauben das ich ausgewachsen sei ich habe nicht mal bartwuchs und sehe meinem alter entsprechend aus werde erst 16

ist das nur eine phase? werde ich noch wachsen? bitte um hilfreiche antworten. danke.

...zur Frage

Immer müde , trotz genug Schlaf? Hilfe?

Hallo ihr lieben ,

Ich habe seit 2016 meine Ausbildung wo ich halt am Tag 9 Stunden arbeiten gehe.. (inkl. 1 Stunde Pause )

Ungefähr nach einem halben Jahr ist mir extrem aufgefallen , dass ich trotz normalen Schlaf ( gehe meistens gegen 10 /halb 11 Uhr ins Bett und stehe um halb 7 auf .. also eigentlich normal )
Habe es seit ca. 1 1/2 Jahren, desto länger desto schlimmer.

Darüber hinaus bin ich um halb 6  
ca. Zuhause... ich bin halt auch echt immer sehr schlapp nach der Arbeit, lege mich kalt sich manchmal mal eine Stunde hin .. die letzen Tage selbst als es kälter war , bin ich manchmal auch um 9 Uhr schlagen gegangen ... auch am Wochenende bin ich immer so Sau mäßig müde ..

Ich weiß man kann keine Ferndiagnose stellen übers Internet , habe auch schon eine Blutabnahme gemacht und war alles ok ..

Hat einer sowas ähnliches vielleicht mal erlebt oder vielleicht einen Tipp was man mal probieren kann.. ?

Bitte nur ehrliche und ernst gemeinte antworten :)

Danke :)

...zur Frage

Augen Entwicklung?

Hey also habe grade bemerkt als ich mit meinem Vater unterwegs war das ich ein Schild mit kleinerer Schrift nicht lesen konnte aber er schon.

Ich spiele ziemlich viel Computer und Handy und gehe mal von aus das dies die Kurzsichtigkeit mit mit führt.

Ich bin jetzt 15 und wollte fragen, ob es so  ist wenn ich jetzt weniger „Zocke“ dass dann die Augen wieder sich ins gute entwickeln und ich dann das Schild wieder lesen kann weil ich trage ungern Brillen 👓?!

Gruß Odi

...zur Frage

Habe Angst und Panikattacken, wer weiß mir Soforthilfe?

Ich, weibl., 33, wohne alleine mit meinen zwei Katzen, gehe regelmäßig einer Vollzeitbeschäftigung nach und habe auch normale Arbeitszeiten. Kein Arbeiten am WE, keine Schichtarbeit.

War schon im Jahre 2009 für insgesamt 3 Jahre in psychotherapeutischer Behandlung weil ich an Depressionen erkrankt bin, war so schlimm, habe damals wirklich gezielte Hilfe gebraucht, ich hätt mir sonst echt das Leben genommen. Depressionen sind die Hölle.

Die Therapie sah wie folgt aus, 1x die Woche ein Therapiegespräch für ca. 50 Min., ich hatte eine Frau als Therapeutin, bei nem Mann hätt ich mich schlecht öffnen können. Das ging ca. 2-3 Mon. nur mit Gesprächen, dann brach in mir meine Seele auf und die Depressionen wurden so schlimm, das ich kurz davor war in eine psychosomatische Klinik zu kommen.

Das hab ich aber strikt verweigert, weil ich Angst hatte, nicht mehr ins normale Leben zurückfinden zu können. Ich wollte weiterhin diese Therapie machen, allerdings hat mir meine Therapeutin Antidepressiva nah ans Herz gelegt, weil ich das so nicht hätte durchstehen können.

Nach weiteren drei Gesprächen hab ich mich dann dazu überreden lassen solche Medikamente einzunehmen. Musste dann zu einem Nervenarzt, der hat die Art und die Höhe der Medikamente festgelegt und nach ca. 3 Wochen kam eine starke Milderung meiner schlimmen depressiven Gefühle.

Nach drei vollen Jahren psychotherapeutischer Behandlung inklusive Medikamente wurde das Ganze dann beendet und ich hatte da schon zwei Mal versucht die Medi`s abzusetzen...keine Chance. Mein Kopf kam wieder ins Grübeln, die depressiven Gefühle kamen wieder, also hab ich es doch wieder genommen. Immer nach Absprache mit dem Facharzt.

Dieses Jahr im April wurde ich von meinem Partner dazu gezwungen die Medi`s abzusetzen, aus Angst ihn zu verlieren hab ich es dann gemacht und bin durch die Hölle gegangen. Diese Absetzreaktionen im Körper sind furchtbar. Es war das Citalophram 20mg.

Seither hatte ich wieder und wieder depressive Phasen, aber keine richtigen Depressionen mehr, allerdings ist mein Kopf seither täglich am Grübeln, ich fühl mich laufend unwohl und schlecht.

Und hinzu kommen wahnsinnige Angst- und Panikattacken wie ich sie vorher noch nie erlebt hatte. Evtl. Sozialphobie?

Wenn ich bei der Familie zum Kaffee eingeladen bin, oder bei den Leuten von meinem neuen Partner (der will auch nicht das ich diese Medi`s wieder nehme :-(), lieber Gott, ich hab so ne Angst, ich kipp echt um. Mein Kreislauf bricht zusammen, mein Herz schlägt so sehr, das ich das Gefühl habe es schlägt mir den Brustkorb durch, extremes Zittern, Klingeln in den Ohren, starker Druck auf Brustkorb und Lunge, kann dann schier nicht mehr atmen.

Was soll ich bloss tun? Ich bin verzweifelt. Habe Angst was mit mir noch passieren wird. :-(

Versuche schon seit nem halben Jahr erneut einen Therapieplatz zu bekommen, keine Chance, die haben alle 1 Jahr Wartezeit oder nehmen gleich schon niemanden mehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?