Kieferschmerzen von einer kleinen Zahnfleischverletzung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Kieferschmerzen erst nach dieser Verletzung auftraten, dann kann man davon ausgehen, dass sie Ursache dafür ist.

Empfehle mehrmals täglich mit Chlorhexidin-Lösung spülen. Bekommt man in der Apotheke.

Ist es nach 1-2 Tagen nicht besser, dann zum Arzt/Zahnarzt!

Danke, das war schon etwas hilfreicher als die Vorgänger :)

0

Es ist durchaus auch möglich, dass bei Zahnziehen etwas absplittert. Wenn dann der Zahnarzt die Wunde nicht richtig absaugt, bleibt das Teilchen drin und irgendwann, wird es auswachsen. Bei mir war das jedenfalls so, dass ich plötzlich am Zahnfleich etwas spitzes fühlte, wo gar kein Zahn mehr war. Bin dann zum Zahnarzt, der meinte dann, dass es von alleine auswächst. Für kleine Wunden gibt es z. B. Mundisal, dass ist Gel, dass den Schmerz auch etwas betäubt. Teebaumöl auch in der Apotheke, zum einreiben oder Mundspülen, schmeckt scheusslich, ist aber gut.

Er wird Bakterien in der Verletzung haben,die zu einer Entzündung geführt haben.Hat er Kamillentee im Haus?Dann damit spülen und wenns nicht besser wird Morgen zum ZA!

Woher soll den hier jemand wissen was der Auslöse dafür ist. Natürlich soll er zum Zahnarzt gehen, was sonst!

Er soll zum Zahnarzt gehen.

Was möchtest Du wissen?