Kieferorthopäden wechseln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur weil der Kieferorthopäde unfreundlich ist, würde ich nicht gleich wechseln. Wichtig ist doch vor allem, dass er seine Arbeit gut macht. Lange siehst du ihn ja auch nicht (vielleicht 20 Minuten pro Monat?) - da hält man etwas Unfreundlichkeit doch schon aus. Wenn es bestimmte Situationen sind, in denen er sich unfreundlich verhält, darfst du ihn auch darauf ansprechen.

Kieferorthopäden übernehmen nicht so gerne die angefangene Arbeit ihrer Kollegen. Prinzipiell erlaubt ist es aber schon, den Kieferorthopäden zu wechseln (wenn die Kasse deine Behandlung zahlt, musst du dich vorher bei der Kasse melden und über den Wechsel reden).

Okey dankeschön (:

1

Warum solltest du nicht wechseln dürfen? :)

Da ich ja eine feste Zahnspange trage und ich weiß nicht ob der andere Kieferorthopäde einfach so die Behandlung weiter machen darf

0

das sollte funktionieren :)

0

Was möchtest Du wissen?