Kieferorthopäden erfolgreich verklagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sofort der Arzt wechseln und den neuen darum bitten, dass er den Pfusch vom Vorgänger attestiert. Dann ein Schreiben aufsetzen und die Kosten plus Schmerzensgeld einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt aufsuchen, Situation auftischen! Wenn der Arzt schlau ist, wird er nach einem Anwaltsbrief sich die Schuld eingestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist schwierig und kostspielig

du brauchst schon einen guten anwalt, der auch bissel was macht

meine tante hat für ihren vater einen medizinprozess geführt, hatte nur 6 jahre gedauert und sie sagte, mit einem normalen anwalt, hättest du das nciht durchbekommen

nicht, weil sie jetzt besonders super wäre, sondern, weil es unglaubliche mühe war und aufwand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsAnonym12373
02.02.2016, 19:09

Gäbe es denn nicht einen einfacheren oder einwandfreieren Weg dafür zu sorgen dass der Kieferorthopäde den Fehler einsieht? Denn alles was mir persönlich dazu einfällt ist ein Anwalt.. :/

0

Was möchtest Du wissen?