Kieferorthopäde/Behandlung?

2 Antworten

Ich an deiner Stelle würde nochmal zu deiner Ärztin gehen und evtl. auch nochmal die Meinung eines anderen Kieferorthopäden einholen.

Ist das denn möglich während einer Behandlung noch zu einem anderen kfo zu gehen trotzdem danke für dein Rat 

0
@QueenBxxlxx

Ich denke, dass man sich immer anderen ärztlichen Rat einholen kann. Ich musste das bei meinem zum Glück nicht, aber ich hätte es auf jeden Fall gemacht in deinem Fall

0

Deiner Krankenkasse musste ja ein Endergebnis eingeschickt worden sein sonst hätte sie keinen Teil der Behandlung bezahlt...
Ich würde mir ein zweites Urteil von einem anderen Kieferorthopäden einholen.

Pochende Zahnschmerzen seit einem halben Jahr

Hallo zusammen,

ich habe Zahnschmerzen. Vielleicht hat jemand von euch ja eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir einen Rat geben.

Vor einem halben Jahr Beim Essen von Müsli brach ein Stück Kunststoff-Füllung aus dem hintersten Zahn unten rechts raus. Es knackte und der Zahn tat danach weh. Nach zwei Tagen ging ich zu Zahnarzt A, welcher die Füllung erneuerte. Als die Betäubung nachließ, tat der Zahn noch immer weh.

Nach zwei Wochen ging ich wieder zum Zahnarzt, allerdings zu einem anderen. Der neue Zahnarzt B röntgte erst, konnte nichts erkennen, bohrte den Zahn wieder auf und meinte, zwischen Füllung und Zahn sei Luft gewesen, welche wehgetan hätte. Er füllte den Zahn neu. Als die Betäubung nachließ, tat der Zahn noch immer weh, vor allem beim Kauen harter Speisen.

Bei einem erneuten Besuch erklärte der Zahnarzt B, dass entweder sein Vorgänger schlecht gearbeitet, zu tief gebohrt und den Nerv geschädigt hätte – oder ich allergisch gegen Kunststoff sein. Er erneuerte die Füllung und füllte Zement. Danach tat der Zahn nicht mehr weh, war aber noch empfindlich, so dass ich harte Speisen nur noch links kaute. Das tat ich ein halbes Jahr lang.

Vor drei Wochen. Ich beschloss, wieder mehr rechts zu kauen, auch harte Speisen – nach drei Tagen waren die Schmerzen wieder da. Da mein Zahnarzt B an dem Freitag, an dem ich beschloss, die Sache überprüfen zu lassen, schon weg war, ging ich zu Zahnarzt C. Der röntgte, konnte nichts sehen (nur einen ganz leicht weißen (= gereizten) Zahnhals hinten oben rechts, an dem es aber nicht liegen könne, wie er sagte), und reinigte meine Zähne und Zahntaschen. Die Zahntaschen seien nämlich zu weit offen, ich würde die Zähne falsch putzen.

Letzten Freitag Ich ging wieder zu Zahnarzt B. Der vermutete aufgrund des Pochens erst den Nerv, entdeckte dann aber ein kleines Loch in der Zementfüllung und meinte dann, es liege daran. Er bohrte und füllte das Loch. Nachdem die Betäubung nachließ, tat es immer noch weh.

Jetzt überlege ich, was ich machen soll. Ich kann die Schmerzen nicht lokalisieren. Es ist einfach die gesamte rechte hintere Seite, die wehtut, meist nur leicht, was sich aushalten lässt, manchmal sogar gar nicht (wenn ich längere Zeit nichts gegessen habe). Stärker tut es weh, wenn: Ich viel Sport mache und es sehr warm ist – dann pocht es. Ich Süßes esse. Dann tut es so lange weh, bis ich die Zähne putze. Nach dem Zähneputzen kann ich nicht mit kaltem Wasser gurgeln, das zieht sehr. Allerdings ist das alles erträglich, ich muss keine Schmerzmittel nehmen oder kühlen – warten, Zähneputzen und vorsichtig essen reicht.

Anfang Juli werde ich für anderthalb Monate verreisen und möchte dann keine Probleme bekommen. Meine Hoffnung ist, dass irgendetwas auf der Seite gereizt ist: z.B. von der Betäubungsspritze – dass sich das wieder beruhigt.

Sonst: Alle vier Weißheitszähne sind draußen. Ich war noch nie bei einer professionellen Zahnreinigung. Ich bin 25 Jahre alt. Meine Zähne sind an sich gut.

Danke!

...zur Frage

Versicherung Kieferorthopäde

Kann man noch eine Versicherung abschließen wenn mit der Kieferorthopädischen Behandlung schon begonnen wurde? Unser Kieferorthopäde hat immer gesagt das wir 80% bei der Behandlung unseres 12 jährigen Sohnes erstattet bekommen und 20% Zuzahlen müssen. Wenn die Behandlung abgeschlossen ist werden die restlichen 20% auch zurück bezahlt. Jetzt bekommt unser Sohn noch oben und unten Bracketts eingesetzt, was vorher gar nicht eindeutig gesagt wurde das es so weit kommt . Jetzt sagt der Kieferorthopäde zu uns das die Krankenkasse diese Behandlung nur zum Teil übernimmt und wir 670 Euro selbst bezahlen müssen? Wie können wir uns jetzt noch absichern da wir nicht wissen wie lang die Behandlung jetzt tatsächlich dauern wird?

...zur Frage

Wie verläuft erster Kieferorthopäden Termin ab? Was folgt?

Hallo Ich wollte mal wissen wie das beim Kieferorthopäde so ist. Wie verläuft die erste Behandlung. Bekommt man direkt eine feste Zahnspange ???? Oder was passiert genau??

...zur Frage

(Notfall) Kann ich zum Zahnarzt statt zum kieferorthopäden wenn der geschlossen hat?

Hallo :)

ich habe vor ca 2 Jahren von meinem kieferorthopäden einen draht hinter die zähne im unterkiefer geklebt bekommen...

Jetzt ist der Kleber bei einem zahn ab, wodurch der draht an der stelle nicht mehr an meinen zähnen befestigt ist. es stört ziemlich und mein kieferorthopäde hat noch einen monat sommerpause :(

was soll ich tun- kann ich meinen zahnarzt um hilfe bitten? :/

danke im voraus :)

...zur Frage

Kieferorthopäde will morgen Zahn ziehen (DRINGEND!)

Hallo Leute, ich bin ratlos... ich bin jetzt seit einem halben Jahr in Behandlung bei einem Kieferorthopäden. Mein Kieferorthopäde hat mir (15) und meinem Vater gesagt, dass er den hintersten, linken Backenzahn im Oberkiefer ziehen will, weil er Platz schaffe will und meine Reihe im Oberkiefer nach links verschieben will, dass der Biss wieder passt. Da mein linker, oberer Weisheitszahn "gut liegt", soll der dann den Platz meines gezogenen Backenzahnes einnehmen. Da ich grundsätzlich gegen das Ziehen von gesunden Zähnen bin, bin ich mit meinem Vater zu einer Kieferorthopäden-/ Zahnarztpraxis gegangen, um mir eine 2. Meinung einzuholen. Sie hat dann mit meinem Kieferorthopäden gesprochen und befürwortet die Entscheidung, was sie uns dann auch mitgeteilt hat. Morgen ist mein Termin und der Zahn wird gezogen. Doch leider bin ich immer noch voll dagegen und trau meinem Kieferorthopäden einfach nicht, trotz der 2. Meinung... Ich habe ein wahnsinnig ungutes Gefühl bei der Sache, dass der Zahn raus muss. Ich habe mich auch im Internet informiert, dass das Zähne ziehen oftmals gar nicht nötig ist und das eben die "günstige und schnelle Lösung" für den Kfo ist. Außerdem macht der Weisheitszahn doch dann auch Probleme... er kann doch nicht einfach so den Platz einnehmen...? Das Problem ist, dass wir den Termin schon 2 mal verschoben haben, da das "2. Meinung einholen" 2 Wochen gedauert hat. Ich möchte mir da einfach sicher sein, da es ja immerhin ein gesunder Zahn ist und da ich meinem Kfo nicht vertraue und ich wie gesagt ein ungutes Gefühl im Bauch habe... :( LG, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen, da ich gerade echt ratlos bin, was ich tun soll...

...zur Frage

Tagelanger Druck und Schmerz im Zahn nach Behandlung?

Hallo, da ich ziemlich hilflos bin probier ich es hier.. Letzten Freitag wurde mein Eckzahn behandelt, links unten. Er war leider auch nicht in einem Guten Zustand.. Aber der Arzt hat es trotzdem versucht. Der Karies wurde entfernt, er wurde Wurzelbehandelt und zum Schluß bekam ich eine Art schraube hinein, und er wurde mit einer Kunststoff-füllung zugemacht. Die ersten zwei Tage hatte ich wirklich schmerzen, da aber Wochenende war, und ich keine gute Erfahrungen mit Notärzten hab, rief ich Montag an, mein Zahnarzt ist aber erst am Donnerstag wieder da, und so lang muss ich es wohl aushalten. Mittlerweile sind die schmerzen ein bisschen abgeklungen, aber ich hab noch immer einen leichten 'druck' und kauen geht teilweise noch nicht so gut, übrigens wenn ich drauf beiße, schmerzt der Zahn leicht. Ich hab auch gelesen, das bei schlimmeren Anfällen es eben bis zu 1 Woche dauert bis die schmerzen vergehen, aber teilweise ist der Druck so penetrant das ich nachts erst extrem müde sein muss um zu schlafen. Meine Frage daher, kann es sein das bei der Behandlung was schief lief? Oder irgendwas vergessen wurde? Vielleicht ist das die schraube? Schmerzmittel helfen kaum :( Aufjedenfall ruf ich Donnerstag gleich an, aber es läßt mir keine Ruhe.. Danke im voraus für mögliche Ratschläge :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?