Kieferorthopäde und trd Zahnarzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vorsorge musst du trotzdem machen. Der Kieferorthopäde darf die sogenannte O1k (also den Befund erheben) nur machen, wenn es den kieferorthopädischen Zwecken dient, also um festzustellen, ob Zahnspangen nötig sind usw. Die normale 01 kann nur der Zahnarzt selbst erheben max 2x im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das gleiche Problem.. Ich geh trotzdem regelmäßig zum Zahnarzt, da der Kieferorthopäde in erster Linie die Stellung der Zähne näher betrachtet bzw sich den Zustand der Zähne sich überhaupt nicht anschaut.. Außerdem müssen die Zähne regelmäßig versiegelt werden und allgemein kontrolliert werden, ob sich vielleicht nicht doch wo Karies bildet.. So genau schaut nämlich da der Kieferorthopäde auch nicht hin :) Also sicher ist sicher :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, selbstverständlich mußt Du regelmäßig zur normalen zahnärztlichen Kontrolle gehen. Wenn Dein Hauszahnarzt feststellt, daß z.B. eine Füllung gemacht werden muß, dann wird er dies tun. Ein Kieferorthopäde ist nur für die kieferorthopädische Behandlung zuständig. Er macht keine Füllungen, keine professionelle Zahnreinigung - also keine konservierenden und keine chirurgischen Leistungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, ob dein Kieferorthopäde die Vorsorgeuntersuchung dazu macht. Manche Kieferorthopäden machen das. Frag einfach mal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vorsorge beim Zahnarzt musst du trotzdem machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trotzdem alle 6 Monate zum Zahnarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?