Kieferknacken durch Weisheitszahn?

4 Antworten

Also die Nerven der Zähne gehen sehr weit nach Innen, das bedeutet z.B. auch, dass du bei einer Grippe, bei der die Nasennebenhöhlen zu sind Zahnweh bekommen kannst. Außerdem gibt es einen Hauptnerv, der durchaus auf Zähne, Kiefer und Nacken reagiert. Von dem her ist es durchaus möglich allerdings wäre ich in deinem Fall vorsichtig, da du ja vorher auch ein Knacken und den Schmerz hattest. Was man immer versuchen kann ist, auf Höhe des Kiefergelenks in Kreisbewegungen zu massieren, das machen auch Physiotherapeuten. Ich hab da mal nen Bruch gehabt und danach Muskelverhärtung, kenne mich da also ein bisschen aus. Wenn du dich ganz entspannt auf den Rücken legst und darauf achtest, die Gesichtsmuskeln nicht anzuspannen, dann eben selber oder wen anderes in kleinen Kreisen massieren lassen, immer von Außen nach innen und Oben nach Unten → Kreisend. Wenn es dann besser wird, dann geh evtl vorher mal zu nem Kieferorthopäden, der bekommt nämlich nix dafür, dir Zähne zu ziehen ;)

Das kann vom Weisheitszahn kommen, muss aber nicht. Bei mir knackt es auch manchmal und ich habe gar keine Weisheitszähne mehr! Ich habe dann meine Kiefer überdehnt oder verrenkt oder so und es tut einige Zeit weh. Dann passe ich aber beim Essen und auch sonst etwas auf und dann wird das wieder besser. Das ist so, als ob man den Fuß verdreht hat oder die Schulter verrenkt oder so ähnlich. Ein bisschen schonen und dann passt es wieder.

Ich hatte das mal, da habe ich Nachts die Zähne zu fest zusammengebissen. Dann habe  ich vom Zahnarzt eine Beißschiene bekommen . Damit wurde es besser.

Was möchtest Du wissen?