Kieferhöhleneröffnung und Nasenspühlungen

4 Antworten

Die Kieferhöhle wird nicht automatisch mit eröffnet, es sei denn Dein Zahnarzt hat es so auf dem Röntgenbild gesehen dass die Spitze in die Kieferhöhle rein ragt ?

Wenn die Kieferhöhle eröffnet wird, wird sie mit einer Naht wieder zugenäht allerdings sind Nasenduschen oder schneuzen für ein paar Tage tabu sonst kann die Naht wieder aufgehen. Das mit dem Nasenspray weiß ich nicht genau dass müsstest Du direkt in der Praxis fragen, ich würde das aber mit dem Nasenspray lassen.

Hast Du Heuschnupfen oder eine chronische NNH-Entzündung ?
Ursachen für eine chronische Sinusitis liegen entweder an unbehandelten Allergien oder durch verengte Durchgänge zu den Nebenhöhlen oder an Nasenpolypen.

Lasse das auf jeden Fall beim HNO-Arzt untersuchen, so wie es in Deinem Text klingt hast Du dagegen noch keine Behandlung bekommen ?
Nasenspray auf Dauer darf nur als Meersalzspray genutzt werden.

Deine Kieferhöhle wird nicht geöffnet nur der Kiefer damit man an die Wurzel kommt.

Das muss überhaupt nicht sein, dass bei einer Weisheitszahnextraktion die Kieferhöhle eröffnet wird. Wo hast du den das her? Diese Fragen solltest du deinem Zahnarzt stellen, der kann dir helfen.

Naja der Arzt meinte, der Zahn reicht zwar noch nicht ganz in die Kieferhöhle rein, er wird sie auch gleich verschließen. Jedoch weiß ich von meiner letzten OP auf der linken Seite, dass ich zumindest ein Schneuzverbot und das Runterziehen von Schleim bekommen habe. Jetzt wollte ich eben wissen, wie es mit Nasenduschen und evtl. Nasenspray aussieht?

0

Blut aus der Linken Nasennebenhöhlen

Hallo! Und zwar habe ich ein problem wo ich ein kleinen rat gebrauchen könnte. Ich war zwar heute beim arzt aber ich zweifel irgentwie ich weiss nichtmal warum.Also es fing lezte woche Montag an da habe ich gemerkt das der eingang zur nase von rachen aus wehtut und verschleimt ist. Dort habe ich sehr dunklen grünlich gelben schleim ausgehustet. Nächsten tag ging es los das das linke nasenloch immerzu verstopft war und ich nahm nasenspray um dies wieder frei zu bekommen.Doch dann ist immerwieder beim schnolzen aus dem linken nasenloch blut ausgetretten nicht wie beim nasenbluten sondern es war roter schleim also denke mal schleim mit blut. Das bemerkte ich am dienstag und dachte mir nicht viel dabei und habe es auch nicht weiter beachtet. Aber es hört nicht auf immerzu verstopft die linke seite und beim schnolzen kommt dieser entweder sehr dunkel rote oder sehr hellroter schleim hinaus wärend rechts alles ok ist aber ich grundsätzlich schnupfen habe ich muss oft niesen , habe kopfschmerzen und ein gewisses schwäche gefühl. Habe mal 1 tag nasenspray weg gelassen aber es war schwer da ich mich sehr unwohl gefühlt habe mit der zuhen nase zumindest links. Sehr selten war zwar auch rechts komplett zu aber da kamm kein blut hinaus. Das blut kommt nur links und ich schnolze schon etwas doller und immerwieder um die nase frei zu bekommen. Der Arzt heute meinte das ich mir keine gedanken machen soll das es normal ist das in so einen fall die Nasenschleimhäute gut durchblutet sind und er meinte das man da nichts großartiges unternehmen müsse da ich wohl ein Nasennebenhölen infekt habe.Ich sollte heißes wasser in eine schüssel mit kaminel teebeutel einfach mal inalieren und das öfter mit handtuch über dem kopf. Ich mache mir denoch immernoch sorgen im internet stehen so komiche dinge wie Nasennebenhöhlen krebs und so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?