Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

3 Antworten

Wenn dir dieser Druck bis in den Nacken zieht, könnte man meinen es seien Muskelverspannungen. Ich hab im Moment auch sehr damit zu kämpfen, da ich Nachts wohl mit den Zähnen knirsche und sich vor allem die linke Seite sehr verspannt. Die Knirscherschiene die ich jetzt habe bringt nur sehr langsam Erfolg! Vielleicht solltest du auch mal darüber nachdenken. Taste doch mal deine Kaumuskulatur ab und guck ob irgendein Muskel schmerzt wenn du draufdrückst oder du Verhärtungen spürst. LG und gute Besserung!

Bei Osteopathen oder Orthopäden bist du sicher falsch aufgehoben. Ich würde in Betracht ziehen, nochmal einen anderen Kieferchirurgen aufzusuchen.

Hallo, Normal ist das nicht nach 4 Wochen. Offenbar waren nicht die Weisheitszähne die direkte Ursache von deinem Problem. Es stimmt, dass das Kiefergelenk, die Ohren und der Nacken einen Zusammenhang (funktionell, neurologisch, usw.) haben und somit auch Problemen in diesen Gebiete ein Bezug zueinander haben können. Um abzuklären, woher die Kieferdruck und die anderen Probleme kommen, bist du bei einem Osteopathen sicher in guten Händen. Er kann schauen, ob das Kiefergelenk das Problem ist oder selber auch "Opfer" von andere Probleme. Einen Osteopathen findest du über das Verband für Osteopathie: in Deutschland: http://www.osteopathie.de/, in die Schweiz unter: osteopathes-suisses.ch/public/de/pages/104 Viel Glück!

Extreme Verspannungen, Kreislaufprobleme, Stress?

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit schon ziemliche Verspannungen (teilweise schon sowas wie Verkrampfungen) im Kiefer, Hals/Nacken, Schulter und Rücken - verspannt ist eigentlich auch meine Hüfte wenn man das so sagen kann (ich reite ja ziemlich viel und da merkt man es halt sehr schnell wenn man verspannt ist).

Also im Grunde genommen bin ich halt total verspannt, wo es nur überall geht...

Manchmal ist es auch so, dass ich für einige (viele) Sekunden nicht mehr atme, wenn ich sehr beschäftigt bin, vergesse ich es sozusagen einfach eine Weile und atme dann später wieder weiter, meistens merke ich es nach einiger Zeit natürlich. Sonst atme ich fast immer total flach und nur sehr wenig.

Seit heute weiß ich, dass ich nachts ziemlich unruhig schlafe (mich ca alle 2-3 Min umdrehe) und mit den Zähnen knirsche - kann gut sein, dass das schon länger geht.

Im Moment ist es so dass ich mit der Schule ziemlich viel Streß habe, zusätzlich auch mit meinen Pferden und im Moment ist es auch bei mir problematisch mit dem Thema Beziehung... wobei ich da nicht genauer drauf eingehen will. Aber das drückt meine STimmung eben und beschäftigt mich alles ziemlich.

Oft ist es so dass ich zwischendurch schwaz sehe (nur kurz dann gehts wieder) und/oder so seltsame Lichtpunkte oder sowas in der Art sehe.

Meine konkrete Frage: Kann das vom Stress kommen? Und wie bekomme ich das alles wieder weg? Mittlerweile ist es so, dass ich ab und zu entspannende Medikamente nehme, gegen Verkrampfungen , um ab und zu mal "abschaten" zu können. Wenn ich so da sitze und auch jetzt im Moment das schreibe, ist mein kompletter Körper aufs extremste angespannt als müsste ich jeden Moment wegrennen oder aufspringen oder keine Ahnung.

Vor einigen Wochen musste ich auch mal zum Arzt, da ich meine Wadenmuskulatur so verkrampft habe dass es zu einem Dauerkrampf wurde, den ich nicht mehr wegbekommen habe (über 5 Tage), da brauchte ich dann eben die Medikamente.

Wenn mir jemand sagt, ich soll meine Muskeln entspannen oder locker lassen geht das auch gar nicht mehr wirklich... mein Rücken tut ziemlich oft weh, vorallem wenn ich sitze und oft schmerzen auch meine Gelenke bei den Beinen (ka ob das davon kommt)

Also...falls jemand Tipps kennt, oder so, ich bin offen für alles! So bestimmte Lockerungsübungen mache ich auch schon, bringen aber leider rein gar nichts. Muss ich dazu erst alle anderen Probleme (bzw. größeren Probleme) in meinem Leben wegschaffen bevor ich meinen Körper wieder "auflockern" kann??

Lg und danke

...zur Frage

Eiter kommt nach zwei Wochen der Weisheitszahnentfernung?

Hallo Leute,

ich hab mir vor zwei Wochen meine Weisheitszähne entfernen lassen und jetzt ist meine Backe etwas geschwollen und Eiter kommt immer mal wieder mit etwas Druck heraus. Außerdem tut es bei Druck weh.

Ich nehme eine Mundspülung, was kann ich sonst noch machen ?

...zur Frage

Taubheit nach Weisheitszahn Op

Hallo,

habe am Montag alle 4 Weisheitszähne raus operiert bekommen und hatte bis heute extreme schmerzen (weder IBU noch Novalgin half) seit heute ist es etwas besser. Antibiotika habe ich regelmäßig genommen. Gestern war ich noch mal beim Kieferchirurg un der hat noch altblut aus den Wunden gedrückt AUA!!!

Nun kribbelt es den Tag über immer wieder im Kiefer (unten mehr wie oben) und teilweise leichtes taubheitsgefühl. Vorallem wenn ich liege fühlt es sich so an als wäre der Blutflussgestoppt (stärker werdender schmerz) und wenn ich mich aufrichte fühlt es sich an als würde wieder was abfliesen. Zudem fühlt sich der Kiefer teilweise an als würden 10 Kg dran hängen...

Jemand ne Idee was das sein könnte?

...zur Frage

leichtes Lispeln nach Weisheitszahnentfernung

Hallo ihr Lieben, mir wurden vor 2 Wochen die beiden unteren Weisheitszähne entfernt. Wenn ich den Kiefer bewege tut es noch ein wenig weh und ich merke auch, dass noch nicht alles richtig verheilt ist. Kauen kann ich schon wieder ein wenig. Nun habe ich aber das Problem, dass ich seitdem leicht lispele. Hat von euch jemand Erfahrung damit? Wie lange hat das bei euch gedauert, bis es wieder verschwunden war? Was kann man vielleicht selbst tun? danke im Voraus. LG Mia

...zur Frage

Schmerzen von Ohr bis Kiefer ---> Welcher Arzt?

Hallo!

Seit 3 Tagen habe ich so einen komischen Schmerz der sich von Ohr bis zum Kiefer hinzieht. (linke Seite).

Es sind defenitiv keine Zahnschmerzen! Ich habe aber meine Weisheitszähne noch NICHT bekommen.

Also nun meine Frage: Welcher Arzt wäre bei diesen Beschwerden der richtige? Zahnarzt? Kieferorthopäde? HNO-Arzt? Andere?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Sollte ich bei Kieferschmerzen nach knacken zum Arzt?

Hallo Community,
Gerade eben beim Frühstücken hat auf einmal mein rechter Kiefer sehr laut geknackt (die anderen am Tisch sind erschrocken, so laut war es) und das hat furchtbar geschmerzt. Seit dem kann ich nicht zubeißen ohne starke Schmerzen und habe auch sonst leichte Schmerzen am rechten Kiefer. Ich habe vor ca. 2 Wochen meine Weisheitszähne entfernt bekommen. Könnte das damit zu tun haben? Und sollte ich zum Zahnarzt, Kieferchirurg (von den Weisheitszähnen) oder zum Kieferorthopäden? Wisst ihr was das sein könnte?
Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?