Kieferbruch oder Prellung?

4 Antworten

naja, du kannst halt nochmal zum arzt gehen und es ein weiteres mal untersuchen lassen, wenn du die erste diagnose anzweifelst. was das essen angeht, empfehle ich dir, dich von suppen zu ernähren. am besten wären creme-suppen, da die keine stückchen enthalten. achte drauf, die mit sahne, creme fraiche oder so zu machen, damit du wieder etwas aufbaust. es schadet auch nichts, ein stückchen butter in einer suppe aufzulösen. und versuch, viel davon zu essen.

Viel Fett? was soll das bringen? Fett ansetzen ist genauso gut wie magersucht. Er soll sich viel eher einfach alles purieren. Obst/Gemüsesuppe/Thunfisch/Quark/Milch einfach in den Mixer.

0
@Ahmet231993

Also ich meinte, dass du sehr viel Essen auch purieren kannst, wenn du nicht in der Lage bist zu kauen. Also nicht alles zusammenmixen. ;D Aber quark mit thunfisch schmeckt nicht schlecht und ist eine Proteinbombe. Proteine sind ja für den Muskelaufbau am Wichtigsten.

0
@HardKoreFREAK

ja, es wäre ja kaum zu verantworten, fett aufzubauen, wenn man schon 2 kg körpergewicht verloren hat. meister, es geht nicht darum, dass er wegen bettlägrigkeit muskelmasse verloren hat, sondern von zu wenig essen körpergewicht. überdies solltest du mit deinen tollen muskelaufbau-rezepten vorsichtig sein. die legen sich genauso lustig auf die hüften, wenn man nichts tut, um muskeln aufzubauen. und darum ging es überhaupt nicht.

0
@semran

naia nacher nachdem ich aus geschlaffen bin besuch ich mal meinen Doc und mal sehen was er dazu sagt und das mit quark und thunfisch werd ich auf jeden fall versuchen danke für die antworten :)

0
@Ahmet231993

Doch berochen der Doc von KH hat sich das glaub nicht richtig angeguckt hab morgen OP :( man werd 6 monate lang titanschienen tragen :(

0

Grundsätzlich schmerzen Prellungen manchmal oder sogar oft mehr als Brüche. Aber noch mal nachprüfen lassen.

Merken: beim nächsten Mal gehst du vorbereitet hin, also Gebissschutz und etwas MMA-Training

"vorbereitet" klingt irgendwie nach einer messerstecherei.

0
@semran

nee, nichts hinterhältiges. Mann gegen Mann. Zahn um Zahn. MMA(mixedmartialarts), also mit Händen und Füßen, brutal aber ohne Waffen. ^^

0

Mein Zahnarzt hat statt meinen Zahn gezogen ein ganzes Stück meines Oberkiefer herausgebrochen. Wieviel Schmerzensgeld kann ich ungefähr verlangen?

Mein Zahnarzt hat statt meinen Zahn gezogen ein ganzes Stück meines Oberkiefer herausgebrochen. Wieviel Schmerzensgeld kann ich ungefähr verlangen? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kieferschmerzen übers Ohr, woher?

Hallo liebe Community!

Alles fing damit an: Vor ca. 5 Monaten hatte ich noch eine feste Zahnspange. Ich konnte ganz normal essen und kauen, nur ab und zu schien es als würde mein Kiefer "aus dem Gelenk rausschlüpfen" und nach einiger Zeit stabilisierte sich alles. Doch eines Tages passierte dies beim Essen erneut, diesmal blieb es so, das Gefühl kann ich nur so beschreiben: Als würde das Kiefergelenk/Knochen verrenkt sein, verstaucht und aus seiner normalen Position herausgegangen. Ich wartete einige Tage, doch nichts verbesserte sich. Es haben sich Schmerzen auf der rechten Seite an der Stelle der Kieferknochen und ebenfalls Schmerzen am Ohr ausgebreitet. Wenn ich nichts mache, spüre ich einen leichten Druck, doch wenn ich den Mund aufmache, fühlt es sich an wie ein sehr schlimmes, grobes Ziehen und ich kann den Mund nicht mehr so (weit) öffnen wie früher. Auch als meine Zahnspange herausgenommen wurde, hatte ich Schmerzen, als ich den Mund aufmachen musste. Mein KO hat sich gewundert, doch meinte ich solle ein Bild vom Gebiss machen. Darauf war keine Spur von irgendwas zu sehen. Dann wurde mir vor ca. 2 Wochen gesagt, dass es eventuell damit zu tun haben könnte, dass mein Unterkiefer dazu neigt, immer weiter nach hinten zu rutschen und die obere und untere Zahnreihe nicht mehr übereinander liegen. Hatte jemand von euch Erfahrung mit dieser Art von Schmerzen, was war der Grund und wie habt ihr sie beseitigt? Ich bin für jede Antwort dankbar, denn ich verliere langsam die Hoffnung. Ich möchte nicht mein ganzes Leben lang diese Schmerzen ertragen müssen..:(

...zur Frage

Probleme mit dem Kiefergelenk wegen den Weisheitszähnen?

Hey Leute,

ich habe schon seit einiger Zeit Probleme mit dem öffnen des Mundes, wegen meines rechten Kiefergelenkes. Alles fing damit an, dass ich nachts aufgewacht bin und mein Mund einfach nicht öffnen konnte. Wurde total panisch ,habe aber letztlich herausgefunden, dass ich ihn durch drücken gegen meinen Unterkiefer wieder 'aushacken' konnte.

Seitdem habe ich es immer öfters bekommen und war auch beim Zahnarzt, ob er vielleicht eine Idee hätte woran das läge. Er meinte ich sei im Wachstum und es auch im Kiefer zum Wachstum kommt und dass die Kiefergelenke zum Unterkiefer nicht symmetrisch seien, das wäre ganz normal. Allerdings wurde es immer schlimmer sodass ich tagtäglich beim Essen oder sei es einfach nur beim rumsitzen das Problem bekomme, dass mein Kiefer sich einfach aushängt.

Anschließend war ich wieder zur Zahnkontrolle beim Zahnarzt, worauf hin er auch ein Röntgenbild von meinem Gebiss machte, um zu sehen wie weit meine Weisheitszähne sind, dass die Probleme angeblich die Weisheitszähne sein könnten. Das Ergebnis; meine Weisheitszähne sind noch ganz weit drin und müssten eigentlich noch nicht raus, allerdings stellen sich meine vorderen unteren Zähne schon etwas schief.

Nun habe ich in 2 Wochen einen Termin für die Operation der Weisheitszähne. Mir kommt es so komisch vor, dass die Weisheitszähne angeblich das Problem sind, weil ich meine, klar die Zähne sind im Knochen und drücken die anderen Zähne aber das hat doch eigentlich null mit dem Gelenk zutun oder?

Habe so Angst, dass ich während der OP durch meine Narkose nicht mitbekomme, wenn die meinen Kiefer so legen, dass Iwas passieren könnte sei es zB dass er sich aushängt und sie den Mund trotzdem weiter aufmachen und dann das Gelenk kaputt geht oder so. Weil es ist so, dass wenn er sich aushängt (wenn ich den Mund geschlossen habe) dann kann ich ihn nicht aufmachen auch mit Einwirkung von Kraft, dann verspüre ich eine sehr unangenehme Spannung.

Letzte Woche, als ich etwas gegessen hatte, hängte sich mein Kiefer aus (also mein Mund ist dann nicht ganz offen sondern nur so halb bis zu einem gewissen Grad) und das ging aber so schnell und ich hatte so viel Schwung beim Kauen, dass ich den Mund trotzdem weiter aufgemacht hab und dann war da dieses komische Geräusch. Als wäre Iwas gerissen oder so. HABE ABER KEINE SCHMERZEN.

Also Leute, tut mir leid für diesen Roman, aber ich hoffe ihr könnt mich beruhigen bzw etwas dazu sagen, wenn ihr was wisst wäre sehr dankbar!!!

...zur Frage

kriegt man schmerzengeld bei nur einer leichten prellung?

kriegt man schmerzengeld bei einem unfall leichte prellung aufn nacken also gegenüber dem versucher aus der firma. firma und gast

...zur Frage

Was ist mit mein Zeh los?

Das war mein Zeh gestern

Das ist er heute was denkt ihr gebrochen verstaucht oder nur geprellt?

...zur Frage

Kieferprellung: Ruhe oder Bewegung?

Hallo,

nach einem Fahrradunfall habe ich eine Kieferprellung/ rechte Wange Gelenk vor dem rechten Ohr. Mein Arzt meinte gestern, ich soll Kaugummikauen. Die Bewegung soll gut sein.

Aber ich kann noch nicht mal richtig Zähne putzen, weil das so weh tut. Gerade habe ich einen Brownie gegessen und eine halbe Stunde gebraucht, obwohl ich ihn zerkrümelt habe. Kauen tut einfach so weh. Also: ich kann meinen Mund nur unter starken Schmerzen ganz öffnen, Kiefer nach rechts oder links bewegen tut ebenfalls weh, auch wenn ich auf die beschriebene Stelle von außen drücke.

Soll man bei einer Prellung nicht auch das Gelenk schonen?

Also was sagt ihr, Ruhe oder bewegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?