kiefer op :((( jemand infos für mich? - hab angst

4 Antworten

  • Es gibt zwei Möglichkeiten.Einmal die Hypnose,sofern der Zahnarzt das anbieten kann oder eine Narkose,entweder örtlich oder Vollnarkose.Sprich mit der Ärztin,wer weiss,vielleicht macht sie es.Dann schläfst Du ein und wenn Du aufwachst,ist alles vorbei.Mich würde schon interessieren ,wie das Ganze vonstatten geht.Kannst Du es nicht einmal aufschreiben,von dem,was Du behalten hast?*

hypnose??? dann kann sie mich doch gleich mit einer pfanne betäuben... das hat zumindest eine sichere wirkung ....

ahm ich muss erst mal eine spange tragen damit die zähne gerade werden bzw hab ich ja jetzt nach 1 jaahr geschafft .... der eingriff sollte unter voll narkose stattfinden... dann werden im mund raum die schnitte gesetzt ... under der kieferknochen nach hinten versetzt und verschraubt so fern ich das verstanden hab...
sie meinte dass die schmerzen ok sind und man das gut ertragen kann.... aber ärzten trau ich nicht und ich kannmir nicht vorstellen dass die schmerzen danach gering sind....

0

lol hypnose was für ein schwachsinn. DIr ist wohl nicht klar was für eine komplizierte OP das ist. da nutzt keine Hypnose gegen schmerzen lol. Da bekommt man natürlich Vollnarkose.

0

Mein Bruder hat vor vielen Jahren den Unterkiefer operativ korrigiert bekommen. Er ist jetzt froh, dass er es hat machen lassen, sein Unterkiefer stand früher ziemlich vor und er konnte deshalb natürlich auch nicht aufeinander beißen, was auf Dauer für die Zähne nicht gut ist. Er sieht jetzt auch viel besser aus - also darauf kannst du dich sicher freuen. Und damit musst du dich auch durch die nicht ganz leichte Zeit nach der OP trösten. Bei ihm wurde der Kiefer für mehrere Wochen verdrahtet, damit der Unterkiefer, der bei der OP durchgesägt, etwas herausgetrennt und dann wieder zusammengesetzt worden war, gut wieder zusammenwachsen kann. In der Zeit kannst du nur breiige oder flüssige Nahrung zu dir nehmen, meine Mutter hat ihm immer das ganz normale Familienessen püriert, das ging gut. Aber das werden dir deine Ärzte genau erklären können, du wirst dafür ja auch in eine Zahnklinik gehen müssen. Vor den Schmerzen musst du nicht solche Angst haben, inzwischen wird in den Krankenhäusern wirklich darauf geachtet, dass die Patienten keine unnötigen Schmerzen haben müssen und du wirst entsprechende Mittel bekommen. Und wenn du wieder entlassen wirst, sind die Schmerzen auch schon nicht mehr so schlimm. Achte darauf, dass du in den ersten Tagen die Wangen gut kühlst, besteh darauf, dass man dir regelmäßig frische kalte Coolpads oder Eisbeutel gibt! DAs ist total wichtig, nimmt die Schmerzen und sorgt dafür, dass du keine schlimmen und schmerzhaften Schwelllungen durch die OP bekommst! Ich wünsche dir alles Gute, und freu dich auf dein neues Aussehen nach der OP!!! Halt die Ohren steif!

also ich kann es dir genau sagen, ich hab das vor 2 wochen gemacht bekommen hab, wobei ich dazu sagen muß das bei mir leider nur Oberkiefer gemacht wurde, obwohl zuerst gesagt wurde Ober & Unterkiefer, worüber ich jetzt im nachhinein total verärgert bin aber ok. Also Oberkiefer wird chirurgisch abgetrennt, dann vorgesetzt & mit TItanplatten & schrauben festgemacht. Schmerzen hatte ich sogut wie keine, eher ein Ziehen, aber die im Krankenhaus geben dir gutes Schmerzmittel auch für zuhause mit, war mal bei mir so. Das Ätzende ist eher das du dir die ersten tage NICHT die nase putzen darfst, weil die Nähte sonst platzen könnten. Hast dann halt das problem wenn du OBer & Unterkiefer miteinanderverdrahtet bekommst (kann sein muß nicht), das du schwerz luft bekommst, aber dann bekommste nasentropfen von denen. Falls du noch fragen hast, frag mich, wie gesagt ich habs schon hinter mir.

Was möchtest Du wissen?