Kidergeld Rückwirkend?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist korrekt !

Auch wenn du verheiratet bist steht deinen Eltern für dich Kindergeld zu,wenn du die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt hast und die hast du erfüllt weil du die Schule besucht hast bzw.noch besuchst.

Nur steht dir die rückwirkende Zahlung max. bis zu dem Monat zu,in dem du das 25 Lebensjahr vollendet hast,wenn du an min. einem Tag im Monat die Voraussetzung erfüllt hattest.

Also wenn du nach dem 1. eines Monats erst 25 geworden bist,dann hast du an min. einem Tag im Monat die Voraussetzung erfüllt,so zumindest in deinem Fall,weil du ja immer noch zur Schule gehst.

Es ist also theoretisch sogar möglich über 4 Jahre rückwirkend Kindergeld zu bekommen,denn die 4 Jahre beginnen erst im Jahr vor der Antragstellung.

Am 01.01.2012 wurde die Einkommensgrenze für das Kindergeld abgeschafft,wenn du also angenommen im Juni 2016 den Antrag durch deine Eltern stellen lassen würdest und du die Nachweise für die Voraussetzungen bis zum 01.01.2012 der Familienkasse nachweisen könntest,dann würden sie/ du rückwirkend bis zum 01.01.2012 das Kindergeld nachgezahlt bekommen,also dann schon für 4 1/2 Jahre.

Deine Eltern stellen also einen neuen Antrag und du legst in Kopie deine Schulbescheinigung / en bei,du kannst ihn auch selber ausfüllen und lässt ihn dann z.B. nur von dem Elternteil unterschreiben,der früher schon den Antrag gestellt hat.

Den Antrag findest du im Internet auf der Seite der Agentur für Arbeit ( Familienkasse ) zum ausdrucken und auch evtl.benötigte Anlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auf der Seite der Familienkasse gelesen,dass man Kindergeld 4 J. rückwirkend beantragen kann...hat das schonmal wer gemacht und funktioniert das?

Ja genau - bis zu 4 Jahre! wird der berechtigte Kindergeldanspruch rückwirkend gezahlt!

Nachzulesen in dem "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse auf Seite 28 unter dem Punkt 9 wie folgt:

Wann beginnt und wann endet Ihr Anspruch auf Kindergeld? Ein Anspruch auf Kindergeld besteht grundsätzlich für jeden Monat, in dem wenigstens an einem Tag die Anspruchsvoraussetzungen vorgelegen haben. Er verjährt vier Jahre nach dem Jahr der Entstehung.

 

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
22.05.2016, 20:22

Nun paar Fakten zu mir: Ich bin momentan 25 Jahre jung (zu Beginn des Abschlusses 23 ),habe eine Tochter und bin seit 28.03.15 verheiratete

Es wäre super lieb,wenn mir wer helfen könnte...

Deine Eltern erhalten natürlich das Kindergeld für dich, jedoch nur solange die Voraussetzungen erfüllt sind wie unter 25 J. mit Ausbildung, Schule, Studium usw.

Nachzulesen in dem Link hier nach dem Urteil für Verheiratete:

Zu dieser Entscheidung kam der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil unter dem Az.: III R 22/13 vom 17.10.2013

www.kindergeld.org/kindergeld-fuer-verheiratete-kinder.html

0

Wenn du verheiratet bist, steht dir persönlich kein Kindergeld mehr zu. Dann ist dein Ehemann für deinen Lebensunterhalt (mit) verantwortlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
22.05.2016, 20:16

Lieber DerHans, leider mal wieder nicht auf dem aktuellen Stand! Für Verheiratete gibt es seit der Einkommenabschaffung in 2012 auch wieder Kindergeld für Verheiratete!!!

Hier mal schon das Urteil zum Nachlesen für dich:


Zu dieser Entscheidung kam der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil unter dem Az.: III R 22/13 vom 17.10.2013

siehe auch hierzu den Link: www.kindergeld.org/kindergeld-fuer-verheiratete-kinder.html

PS: Kindergeldanspruch haben natürlich die Eltern des verheirateten Kindes...

0

@ Finni1991

Ich habe auf der Seite der Familienkasse gelesen,dass man Kindergeld 4j. Rückwirkend beantragen kann

Dann gehe mal persönich dort vorbei und da bekommst du die richtige Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?