Kickstarter - Sicherheit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Steht auf Wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Kickstarter.com

Kickstarter gibt keine Garantie für die Lieferung der versprochenen Leistungen oder die zweckgerechte Verwendung des von seinen Mitgliedern zugesagten Geldes. Kickstarter rät allen Sponsoren vielmehr, sich bei der Auswahl der Projekte auf ihr eigenes Urteilsvermögen zu verlassen. Stattdessen werden alle Projektinitiatoren davor gewarnt, dass sie für mögliche Schadensersatzforderungen ihrer Sponsoren haften könnten, falls Zusagen nicht eingehalten werden.

Im Zweifel handelt sich derjenige also eine Menge Ärger ein. Einen festen Sicherheitsmechanismus gibt es aber nicht.

Du hast ein Limit bis zu dem du etwas abgeben musst, ansonsten musst du alles zurückzahlen an die Spender. Und ja da ist ein Inkasso Büro dahinter.

Und wo steht das bitte? Ich habe nur gelesen, dass sich Kickstarter jeglicher Verantwortung entzieht und das Risiko auf Seiten der Nutzer liegt. Logisch, schließlich bekommt Kickstarter 5% der Einnahmen.

0
@Anonymous1405

Musste mal schauen, es gibt aber Limits so läuft Kickstarter. Daher ist die Spendenbereitschafft auch so groß.

0

Was möchtest Du wissen?