Kickboxen Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich trainiere seit 3 Jahren und habe bald meine ersten Wettkämpfe vor mir.

Es war eine gute Entscheidung damit anzufangen. Ich bin im Gesammten fitter. 

Wie schnell du besser wirst, liegt an dir. Es kommt darauf an, wie sehr du dich beim Training anstrengst und zusätzlich daheim trainierst (auch in form von Krafttraining, Ausdauertraining, Dehnübungen). Man baut schon etwas an Muskelmasse auf, aber extrem viel ist es von Kickboxen ganz allein auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiß nicht ob du auf meine Antwort zählst aber ich würde dir gerne auch was dazu sagen. Ich bin 14 und mach seit 9 Jahren Kickboxen und taekwondo. In taekwondo hab ich jetzt mein schwarz Gurt und bin Trainerin.
Ehrlich gesagt kommt es drauf an wo du trainieren gehen Willst. Manche Vereine gehen auf Muskel Aufbau aber andere auf Ausdauer,Schnelligkeit, etc. wenn du ein guter kickboxer werden möchtest solltest du schon auch Muskeln trainieren. Wenn du regelmäßig zum Training gehst und ein guten Verein hast bist du schnell drin und kannst auch schnell gut werden aber das hängt von dir ab. Für Turniere kannst du selbst entscheiden ob du Teil nehmen willst oder nicht. Es ist also nicht begrenzt wie lange man unbedingt trainiert sein muss um an wettkämpfen teilzunehmen. Doch ich würde vielleicht ein Trainer vorher fragen ob du fit genug bist dafür weil es nach Gewicht und Größe geht und nicht wie gut jemand ist.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich mache Kickboxen seit ca. 3 Jahren und bin eigentlich überall durchtraniert.
Die Vorteile:

- bockt voll
- adrenalin auf wettkampfbasis
(- kann gut austeilen/kassieren :D)

Nachteile:

- kaum für Selbstverteidigung zu gebrauchen

Mach ein Probetraining und schau wie es dir gefällt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?