KfZ-Zulassung ohne HU-Bericht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf die Zulassungsstelle und den Sachbearbeiter an. Ich habe schon mehrfach Autos zulassen können, wenn der Bericht fehlte, aber der Vermerk im Fzg-Schein vorhanden war. Ich bzw. meine Kollegen wurden aber auch schon wieder weggeschickt. Von der Tendenz: Es klappt häufiger, als es nicht klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 29 Abs. 10 Satz 2 StVZO schreibt vor, dass der Untersuchungsbericht zuständigen Personen und der nach Landesrecht zuständigen Behörde auf deren Anforderung hin, auszuhändigen ist. Kann der letzte Untersuchungsbericht nicht ausgehändigt werden, hat der Halter auf seine Kosten eine Zweitschrift von der prüfenden Stelle zu beschaffen. (Aufbewahrungspflicht bis zur nächsten Hauptuntersuchung)

Es besteht also keine unbedingte Vorlagepflicht. Es heißt : auf Anforderung.

Es liegt also am Sachbearbeiter ob er eine Aushändigung des Berichts fordert.

Dieser Aufforderung kommen viele Zulassungsstelle nach um einen Abgleich zwischen Plakette auf den Kennzeichen und dem Bericht zu haben (Plakettenfälschungen sind viele im Umlauf).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt nicht, du benötigst in jedem Fall einen gültigen Bericht. Den kannst du dir aber bei einer Tüvstelle besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auf der Zulassungsbescheinigung die HU noch richtig lesbar ist, verzichten manche Stellen auf den Bericht. Manche wollen ihn aber auch sehen. Musst bei deiner Zulassungsstelle mal anrufen und fragen.

Wenn dir bekannt ist wo die letzte HU gemacht wurde, kannst du auch ein Doppel anfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?