KfZ Werkstatt rückt Auto nicht raus stellt aber auch keine Rechnung vertröstet nur immer was tun?

9 Antworten

Hier hilft nur eine einstweilige Verfügung. Diese muss beim Gericht beantragt werden. Hatte selbst schon mal sowas. Aber geh nochmals hin mit einem oder gleich zwei Zeugen. Zeige dem Werkstattinhabe dass du zahlen willst. Kündige rechtliche Schritte an und dohe mit dem Anwalt. Fertige ein Protokoll des Gespräches an. Hift das nicht, sofort zum Anwalt. Mach dann die Ankündigung wahr.

Wenn sie keine Rechnung erstellt dann würde ich zur Polizei gehen. Sowas nennt man unterschlagung. Oder (so würde ich das machen) du nimmst deinen Zweitschlüssel und holst dir dein Eigentum wieder! Den Rest lässt du dann deinen Anwalt machen...

Und wie ist das wen er auf sein Grundstück steht ist das nicht Diebstahl wen ich den einfach hole 

0

In einem so dreisten Fall würde ich auch einfach mal über die Strenge schlagen. ICH würde zur Werkstatt gehen und da einen Aufstand veranstalten, der sich gewaschen hat. Das mal ein Rat ganz unabhängig von der rechtlichen Situation.

Käufer kommt nicht mehr das Auto abholen!

Habe einen Wagen verkauft und der Käufer hat 50 Euro angezahlt das ich ihn reserviere. Fahrzeugschein habe ich mitgegeben, da er ihn zum Teile bestellen braucht, weil etwas repariert werden muss. Nun ist es schon lange her und nach dem 10ten Male wo er mich vertröstet, möchte ich das Auto anderweitig abgeben. Geht das? denn der Käufer hat ja einen Kaufvertrag mit mir, auch mit der Restzahlung bei Abholung des Fahrzeugs. Kann er jetzt sagen es ist sein Auto und abholen tue ich es 2018 oder so?

...zur Frage

Insolvent gewordene KFZ-Werkstatt verkauft Auto ohne Zustimmug! Was machen?

Folgendes Problem:

Ein Auto wird in die Werkstatt gebracht, muss repariert werden. VOR der Reparatur wurde der Werkstatt mitgeteilt das die Reparaturkosten erst angespart werden müssen. Damit war die Werkstatt einverstanden und es wurde abgesprochen das der Wagen sofort repariert wird und das Fahrzeug + Fahrzeugbrief so lange bei der Werkstatt verbleibt bis die Rechnung für die Reparatur beglichen ist.

Nach ca. 6 Monaten war das Geld für die Reparatur vorhanden. Doch die Werkstatt, mittleiweile Insolvent, hatte das Auto bereits verkauft.

Dumm gelaufen, oder ist da noch was zu retten?!

...zur Frage

Winterreifen für neues Auto - wie lange Lieferzeit?

Mein Sohn hat sich ein neues Auto gekauft. Ende September hat er bei der Vertragswerkstatt Wnterreifen bestellt. - 2 Wochen später hat er einen Crash gebaut und das Auto in die Vertragswerkstatt gebracht. Sie gaben Termin 2-3 Wochen und machen auch gleich die Winterreifen drauf. Mittlerweile haben wir Ende November , das Auto ist längsr repariert, aber die Winterreifen sind noch nciht eingegtroffen ( 2 Monate nach Bestellung ) . Die Werkstatt sagt, sie "hofft" , dass sie die Tage kommen. Seit einer Woche wird mein Sohn vertröstet.
Meine Frage nun: Muss man diese lange Lieferzeit in Kauf nehmen (was ihm vorher nicht gesagt wurde, dass es so lange dauern könnte) und müsste nicht der Reifenhersteller der Werkstatt klipp und klar Termin sagen, wie lange es noch dauert, bis die Reifen geliefert werden ? - - Würde er das Auto mit den Sommerreifen aus der Werkstatt holen, fahren bis die Winterreifen da sind und es passiert was - - wer hat schuld ?

...zur Frage

Händlergewährleistung bei anderer KFZ Werkstatt durchführen?

Ich habe am 05.01.2018 ein Gebrauchtwagen bei einem Händler gekauft. Den Opel corsa D habe ich damals für 3.200€ gekauft. Bei der Probefahrt funktionierte das Gebläse im Auto absolut nicht. Beim Kauf wurde vereinbart, dass dies behoben wird. Hat dann auch funktioniert. Kurz darauf ist dann die Heizung durchgebrannt. Repariert wurde dies durch eine freie Werkstatt in meiner Nähe. Richtung Sommer, wenn man dann die Klimaanlage braucht, fiel auf, dass diese nicht geht. Lediglich warme Luft. Laut ATU ist der Kompressor defekt. Am 03.07.2018 habe ich den Verkäufer aufgefordert, diese Mängel zu beheben. Hier war ich ja noch in der 6-Monatsfrist. Das Auto stand nun insgesammt ca 4 Wochen bei der Werkstatt. Ich wurde ständig vertröstet, dass sie schon dieses und jenes ausprobiert haben(unter anderem den Kompressor) aber nicht herausfinden, woran es liegt. Nun haben sie das Steuergerät ausgetauscht und die Motorkühlung funktioniert jetzt auch wieder. Woran es liegt,dass die Klimaanlage immer nich nicht funktioniert wissen sie immer noch nicht. Da ich mittlerweile keine Geduld mehr habe, da wir auch schon einige Male dort waren (50 km ein Weg), würde ich das Auto gerne bei einer anderen Werkstatt abgeben und reparieren lassen. Kann ich das einfach so machen und dem Autoverkäufer die Rechnung zuschicken oder muss ich hier etwas beachten?

...zur Frage

Einbehalt Nach Abschleppen Unfall

Ich hatte heute einen Unfall und das Abschleppunternehmen hat einfach gegen meinen willen mein Auto zu sich auf den Hof geschaft, dass Abschleppunternehmen verweigt mir die herausgabe meines Autos und meiner Zulassung bevor ich nicht die Rechnung bezahlt habe. Wie bekomme ich mein Auto wieder bevor ich die rechnung bezahle?

...zur Frage

Vorsätzlich kaputtes Auto verkauft!

Hallo, ich bin mit meinem Latein am Ende. Hab mir am 01.04. ein super schönes, 323ger Coupe gekauft. Bereits beim Probefahren meinte der Händler dass der Wagen falsch Luft zieht, er das in der Werkstatt allerdings noch reparieren lässt. Ich hatte 2 Zeugen dabei, die das bezeugen können. (sich übrigens mit Autos gut auskennen und äußerlich keine Mängel feststellen konnten) Also 2000 Euro angezahlt und den Wagen ein paar Tage später geholt. Bereits auf der Heimfahrt fiel mir auf dass der Motor plötzlich zum stottern anfing, was in Folge immer wieder auftrat. Als mir der Händler nach langem murren ein Bild der Rechnung der Werkstatt schickte, fanden wir heraus dass am falsch Luft ziehen nichts repariert wurde. Dies wurde lediglich von der Werkstatt überprüft. Nun steht der Wagen seit fast 2 Wochen in der Werkstatt, wurde mir mit kaputten zündspulen verkauft. Alle Luft Schläuche waren entweder falsch oder gar nicht angesteckt, waren so porös dass sie in der Hand zerbröselt sind. Schrauben waren locker anzegozgen bzw gar nicht vorhanden. Nun hat meine Werkstatt alle defekten Teile ersetzt und das Auto wieder "zusammengeflickt". Gerade kam dann der Anruf. Ich könnte das Auto so wie es ist in die Tonne haun, die Mängel bestehen weiterhin Sogar der Sohn des Meisters hat sich heute extra Urlaub genommen dass er an dem Auto arbeiten kann und weiß auch nicht mehr weiter. Nun hat sich der Händler natürlich im Vertrag damit abgesichert dass er keine Gewähr für etwaige Schäden übernimmt. Allerdings liegt hier ein schaden vor der von Anfang an bekannt war und nicht beseitigt wurde obwohl mir das versichert wurde. Mir wurde quasi vorsätzlich ein kaputtes Auto verkauft. Jetzt habe ich eine Riesen Rechnung von der Werkstatt und 3700 Euro verloren. Habe ich rechtlich irgendwelche Chancen auf ein Rückgaberecht, Reklamation, ect?

Ich danke vielmals im voraus für eure Hilfe und hoffe irgendwelche Chancen zu haben.

Viele Grüße Carolin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?