Kfz-Versicherungswechsel trotz laufendem Schadensverfahren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist, kann ich durch einen Wechsel am Ende ohne Versicherung für den laufenden Schadensfall dastehen?

Versicherungsschutz hast du bis zum letzten Tag deines bisherigen Kfz-Versich.schutzes - kannst also ohne Probleme wechseln...

... und es würde nur evtl. eine Rückstufung im Nachhinein erfolgen?

Also gestuft wird grundsätzlich zum 1.1. jeden Jahres und dein bisheriger Versicherer meldet dem Nachfolger deine Anzahl schadenfreier Jahre sowie die Anzahl der gemeldeten Schäden! Aufgrund dieser Meldung wirst du dann zum 1.1.2017 beim Nachfolger schlechtergestuft wg. dem Schaden anhand seines Schadenfreiheitsrabatt-Systems bzw. laut seiner AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen).

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenniXYZ
11.11.2016, 18:59

Nicht ganz korrekt. Gemeldet wird das Rabattgrundjahr, z.B. 1999 plus die Anzahl der Schäden.

0

Du kannst wechseln und bist trotzdem versichert. Ich würde nicht wechseln, ohne die Rückstufungstabellen zu studieren. Die sind unterschiedlich bei den Gesellschaften. Der neue SFR für 2017 lautet X + 1 Schaden.

Irgendwann schließt vielleicht die alte Gesellschaft den Schaden. Dann wirst du wieder zurück gestuft. Keine Ahnung ob du das mitbekommst, wenn du inzwischen wo anders versichert bist.

Der neue Versicherer erfährt davon erst, wenn er eine erneute Anfrage an den alten Versicherer versendet. Das mußt du selbst anstoßen.  Erst dann bekommst du die zu viel gezahlte Prämie erstattet.

Es geht halt nicht nur darum, ob dein Schaden bezahlt wird, sondern auch um den SFR und den korrigierten Versicherungsbeitrag. Die Korrektur kann dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides.

 Du kannst die Versicherung wechseln, aber wirst trotzdem zurückgestuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?