Kfz-Versicherung weitere Fahrer

3 Antworten

... dann sollte Vatern mal über einen Wechsel nachdenken, denn mit 17 bedeutet bei vielen Versicherungen rd. 100 EUR weniger Beitrag/Jahr, wie ich immer wieder erleben darf. Allzeit Gute Fahrt.

Ja, in dem Fall dürfte dann (von seiten der Versicherung aus) Dein Bruder auch das Auto fahren

Gute Nachrichten für alle begleiteten Fahrer: Zum 01.07.2014 führte R+V Gruppe zu der auch die Kravag gehört folgende Neuerung ein.

Begleitete 17-jährige Fahrer müssen ab sofort nicht mehr angegeben werden, dadurch steigt auch der Beitrag nicht mehr.

Erst ab 18 muss der Jungfahrer dann mit eingetragen werden, wodurch erst dann der Beitrag steigt.

Siehe auch:

http://www.foro.de/post316.html#p316

KFZ Versicherung! darf jemand anderes mein Auto fahren?

ich bin bei meiner KFZ versicehrung als einziger Fahrer auf mein auto angemeldet. Kann ich denoch Freunde damit fahren lassen?

...zur Frage

Gilt die Kfz versicherung für das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer?

Ich hab frisch den Führerschein vor kurzem bekommen. Das fahren ohne Kfz-Versicherung is ja in deutschland eine pflichtversicherung.

Doch wie genau is dies aufgebaut. Gilt diese Für das Fahrzeug, den Fahrzeughalter oder den Fahrzeugführer/fahrer? So wie ich das verstanden habe muss ich als Person auf das fahrezeug bei der Versicherung angemeldet sein um es fahren zu dürfen. Ich würde mich strafbar machen wenn ich dies ohne Kfz-Versicherung tun würde. Oder liege ich da vielleicht falsch und verstehe es falsch? Gilt diese vielleicht doch fürs Fahrzeug und ich darf damit Fahren solange meine Mutter, die darauf Versichert ist, als Beifahrerin mitfährt?

Wahrscheinlich ist es der erste fall. Ich möchte dennoch eine bestätigung von außen.

...zur Frage

Leistungsfreiheit der KFZ-Versicherung bei teilweisem Prämienrückstand?

Folgende Frage an die Experten im Bereich KFZ-Versicherung

Der Versicherungsnehmer gibt bei seiner KFZ-Versicherung sein 18-jähriges Kind als zusätzlichen Fahrer an.

Von der Versicherung wird ein Nachtrag zum Versicherungsschein erstellt und im Online-Bereich des Versicherers abgelegt. Der Nachtrag wird zusätzlich zwei Wochen später per Post verschickt.

Der Versicherungsnehmer versäumt es, den zusätzlichen Beitrag zu bezahlen. Der Grundbeitrag wurde jedoch pünktlich beglichen.

Eine Mahnung des Versicherers erfolgt nicht. Aus dem Versicherungsschein sind die Rechtsfolgen einer Nichtbezahlung des zusätzlichen Beitrages nicht ersichtlich.

Nun die Frage: Ab wann tritt hier Verzug und damit das Recht zur Leistungsverweigerung im Schadensfall ein? Geschieht dies automatisch oder nur durch qualifizierte Mahnung des Versicherers?

...zur Frage

Muss der Kfz Fahrer den Führerschein bei der Versicherung vorzeigen?

Versicherungsnehmer wäre meine Mutter. Halter wäre ich. Meine Lebensgefährtin und ich wären als Fahrer eingetragen. Nun ist es so, dass ich keinen Führerschein besitze und meine Mutter nichts davon weiß. Will da die Versicherung meinen Führerschein sehen? Ich wäre natürlich nur als Fahrer eingetragen und würde aber nicht selbst fahren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?