KfZ Versicherung: Was heißt "Stichtag 30.11"?

8 Antworten

Für viele Kfz-Versicherungen liegt die Hauptfälligkeit am 01.01. eine Jahres. Die Verträge sind mit einer Frist von einem Monat zur Hauptfälligkeit kündbar. Um die Versicherung wechseln zu können, kann beim bisherigen Versicherer die ordentliche Kündigung zur Hauptfälligkeit vorgenommen werden. Damit diese fristgerecht erfolgt, muss die Willenserklärung des Versicherungsnehmers spätestens am 30.11. dem Versicherer zugegangen sein.

Für Verträge, deren Hauptfälligkeit nicht am 01.01. eines Jahres liegt, ist der "Stichtag 30.11." irrelevant. Aber auch hier gilt eine einmonatige Kündigungsfrist.

Ok. Aber: Muss der Antrag bei der neuen Versicherung bis 30.11. vorliegen, um dort bestimmte Rabatte abzusahnen?

1
@katicarwash

Normalerweise nicht. Es sollte jedoch sichergestellt sein, dass der Antrag beim neuen Versicherer rechtzeitig vor dem dortigen Versicherungsbeginn gestellt wird, um einen problemlosen Übergang zu gewährleisten. Theoretisch genügt dafür die Beantragung noch am 31.12.2015, allerdings würde ich eine frühere Antragstellung - am besten noch vor den Weihnachtstagen - empfehlen.

1

Hallo katicarwash,

gute Frage! Da können wir helfen.

Die Aussage "Stichtag 30.11." ist leider zu allgemein gehalten und ich denke „bis 30.11.“ hast Du in Verbindung mit dem Wechsel der Versicherung falsch verstanden.
Überwiegend sind die Kfz-Versicherungen so gestrickt, dass der Ablauf (auch Hauptfälligkeit genannt) der 01.01. im Jahr ist.
Deshalb wird auch der 30.11. beworben, weil die Kündigung zur Kfz Versicherung 1 Monat vor Ablauf der Versicherung vorliegen muss. Bei der Hauptfälligkeit 01.01. ist der 30.11. somit der "Stichtag", damit der Vertrag aufgehoben wird und zum 01.01. des neuen Jahres Dein neuer Vertrag bei Deiner neuen Versicherung beginnen kann. Keine Sorge, falls du deine Versicherung nicht kündigst  verlängert sich die Kfz-Versicherung automatisch um ein weiteres Jahr.

Natürlich kann es auch vorkommen, dass die Hauptfälligkeit des Vertrages abweicht z.B. am 01.05. ist statt 01.01.
Grund hierfür kann z.B. der Abschluss Deiner Versicherung am 01.05.  sein, weil du hier dein Auto zugelassen hast. In diesem Fall müsste die Kündigung der Versicherung zum 31.03., im darauffolgenden Jahr, vorliegen.

Anbei haben wir dir mal unseren Rechner angehängt, da kannst du mal schauen wie sich Deine Versicherung am 01.01.2016 entwickelt…..Falls dein Ablauf der 01.01. ist ;-)

https://www.allianz.de/auto/rechner/kfz-versicherung/

Grüße , Ferdinand vom Allianz hilft Team.

 

Also. viele Versicherer (VR) haben als Beginn d. Versicherungsjahres den 01.01, heißt du musst einen Monat vor dem 01.01 kündigend oder eher gesagt bis zum 30.11 muss die Kündigung (kdn) eingegangen sein. ABER (!) du erhälst deine Rechnung für das neue Jahr nicht am 01.11 sondern erst mitte oder sogar Ende November. Ab Zugang der Rechnung hast du 4 Wochen Zeit um zu kündigend, vorausgesetzt es liegt eine Beitragserhöhung vor!

ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte :)

Was möchtest Du wissen?