KFZ-Versicherung Sonderkündigungsrecht, ab wann gekündigt?

6 Antworten

Kein Versicherer erhöht mitten im Jahr die Beiträge. Die stufen nur neu ein.

Wenn du zum 01.01.2019 mehr bezahlen sollst und damit ein Sonderkündigungsrecht hast, dann endet dein Vertrag zum 01.01.2019. Folglich mußt du auch zum 01.01.2019 kündigen.

Und ja, du brauchst ab 01.01.2019 dann einen anderen Versicherer. Sonst verstößt du gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Kündigung bei Beitragserhöhung

Erhöhen wir aufgrund unseres Beitragsanpassungsrechts nach J.1 bis J.3.1 den Beitrag, können Sie den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang unserer Mitteilung der Beitragserhöhung kündigen. Die Kündigung ist sofort wirksam, frühestens jedoch zu dem Zeitpunkt, zu dem die Beitragserhöhung wirksam geworden wäre. Wir teilen Ihnen die Beitragserhöhung spätestens einen Monat vor dem Wirksamwerden mit und weisen Sie auf Ihr Kündigungsrecht hin.

Gruß siola55

PS: Einfach mal in deinen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) kurz nachlesen unter dem Punkt: Kündigung bei Beitragserhöhung

4

Bei mir steht genau das gleiche drin. Aber was bedeutet, die Kündigung ist sofort wirksam oder frühestens zum Zeitpunkt zu dem die Beitragserhöhung wirksam geworden wäre? Ich kann also heute kündigen und am nächsten Geschäftstag (sofern Mo-Fr) wäre ich aus dem Vertrag raus und bräuchte ab dem darauf folgenden Tag eine neue Versicherung?

0
48
@Questionmaster4

Nein - dies ist auch zum eigenen Schutz gedacht, dass du eben nicht gleich am nächsten Tag ohne Versich.schutz dastehst; darum der Zusatz: oder frühestens zum Zeitpunkt zu dem die Beitragserhöhung wirksam geworden wäre?

Sofort wirksam wäre z.B. wenn die Beitragserhöhung verspätet bei dir eintrifft, also nach der Hauptfälligkeit z.B.

0

... ab wann? Ab Eingang der Rechnung, denn vorher ist ja eine Erhöhung nicht bekannt.

Und diese banale Frage kann den Berater/Makler wirklich nicht beantworten, wenn er schon solche aberwitzigen Laufzeiten verkauft?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
53

Seit Vertrag läuft laut Frage bis Mitte Januar und somit ist eine Kündigung zum 01.01. nicht möglich, wiei denn auch?

0

Hallo, ich habe mir ein neues Auto gekauft und meiner Versicherung erhöht die Beiträge kann ich jetzt Kündigen ?

Es geht um mein Sonderkündigungsrecht und meine Frage ist ob ich das in Anspruch nehmen kann oder ob das hier nicht Zulässig ist.

...zur Frage

sonderkündigungsrecht bei besondere Beitragsänderung?

Ich bin seit einigen Jahren bei der ADAC KFZ-Versicherung. Damals hatte ich eine Sondereinstufung als Fahranfänger und durch die Auto-Familienversicherung bekommen. Jetzt ist der Fall das die Familienversicherung durch den Wechsel eines Familienmitglieds zu einer anderen Versicherung wegfällt und meine Versicherung sich dadurch erhöht. Zum Nachteil ist auch das ich nicht normal Kündigen konnte, weil heute erst nach mehrmaligen Anfrage geklärt wurde, welche reale SF-Klasse ich tatsächlichen besitze. Wechseln will ich aufjedenfall, weil die ADAC Autoversicherung nicht mehr die günstigste Versicherung mehr ist (zumindest bei mir, bei der realen SF-Klasse gibt es günstigere Anbieter als meine jetztige Versicherung mit Sondereinstufung). Jetzt ist meine Frage ob ich ein Sonderkündigungsrecht wegen der Beitragserhöhung habe oder nicht, weil der Familienversicherungsrabatt wegfällt?

...zur Frage

Nur die Teilkasko Versicherung kündigen? Geht soetwas?

Hallo

Kann man die Teilkasko Versicherung kündigen ? Also ich will nur dass die Kfz- Haftpflich versicherung bestehen bleibt. ??

...zur Frage

KfZ-Versicherung nach Änderung 250% teurer

Hallo, ich habe im November 2013 mein KfZ bei einer Direktversicherung versichert, der Tarif war damals vergleichsweise günstig. Nun hat mein Sohn diese Woche seinen Führerschein für begleitetes Fahren bestanden, und ich habe mich pflichtbewußt nach den neuen Versicherungsmodalitäten bei meiner Versicherung erkundigt. Diese erklärte mir am Telefon, daß ich zukünftig ca. 250 % mehr zahlen müsse, statt bislang 327 € künftig 847 €. Das ist echt heftig. Nun frage ich mich und euch, ob ich durch diese Beitragserhöhung ein außerordentliches Kündigungsrecht habe, oder ob ich erst zum Ende des Versicherungsjahres (hier 31.12.) kündigen kann. Ich habe nämlich einige Versicherungssangebote, die wesentlich günstiger wären. Danke im voraus.

...zur Frage

KFZ-Versicherung plötzlich höher als im Angebot

Meine KFZ-Versicherung ist plötzlich ca 300 % höher als mir der Versicherer dies am Anfang der Verischerung zugesagt hatte. Er hat mich nach 20 unfallfreien Jahren mal eben in SF1/2 eingestuft. Meine Frage habe ich hier ein Sonderkündigungsrecht, wenn er sich weigert die SF meiner alten Versicherung anzuerkennen?

...zur Frage

KFZ-Versicherungswechsel zum Jahresende

Hallo

Ich habe mal eine allgemeine Frage zum Wechsel der KFZ-Versicherung. Ich habe im Oktober ein neues Fahrzeug bekommen und habe wie immer die Versicherung angerufen für die "Deckungskarte" wie es früher hieß zu beantragen wegen Zulassung. Nun habe ich eine Rechnung über den neuen Versicherungsbetrag des Fahrzeuges bekommen. Soweit alles kein Problem. Nun wollte ich die Versicherung kündigen um zum Jahreswechsel einen neuen Vertrag bei einer anderen Versicherung abzuschließen. Jetzt hat die alte Versicherung meine Kündigung zum Jahreswechsel abgelehnt und meint dass ich frühestens vier Wochen vor Ablauf des Vertrages kündigen kann. Nun meine Frage. Darf die Versicherung die Kündigung einfach ablehen? Man kann doch jedes Jahr bis zum 30.November die Versicherung kündigen. Oder muss ich jetzt wiklich bis nächstes Jahr im Oktober warten und dann erst wechseln.

vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?