KFZ Versicherung Schadensfreiheitsklasse übernehmen

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine SFR-Übertragung von deinem verstorbenen Vater auf dich ist zunächst erst mal theoretisch möglich. Du musst nur schriftlich bestätigen, dass du das Fahrzeug regelmäßig gefahren bist und die Stilllegung nicht mehr als 12 Monate zurückliegt.

Allerdings kannst du nur so viele Jahre übernehmen, wie du selbst aufgrund deines Führerscheines "erfahren" konntest. Wenn der Vertrag deines Vaters also bei SF 25 war, du aber erst 3 Jahre den Führerschein hast, kannst du auch maximal SF3 übernehmen.

Eine Übertragung von PKW auf Campingfahrzeug sollte eigentlich auch machbar sein, da beide zur Fahrzeuggruppe 2 gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke erstmal für die vielen Antworten. Kann aber vielleicht noch jemand was zu der Reihenfolge des ganzen sagen. Heißt muss ich mir erst den SF Rabatt übertragen lassen und dann bei der HUK das Wohnmobil versichern oder erst versichern und dann den Rabatt übertragen lassen. Wie es aussieht werde ich den PKW auch derweil verkauft haben, spielt das dabei ne Rolle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht. Ein Vertrag, der abgerechnet wurde, kann nur vom VN wieder aktiviert werden, so lese ich die Spielregel von der Allianz. Viel Glück und ein Wohnmobil ist ja ein LKW und der hat somit eine andere Rabattstufe, als der PKW und deshalb wird die SF-Klasse intern geführt, wenn es denn mal wieder ein PKW sein soll..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kim294
24.06.2014, 22:21

Ein Wohnmobil ist kein LKW, sondern ein Campingfahrzeug. Und eine SFR-Übertragung von einer verstorbenen Person ist im Grunde auch gemäß der Tarifbedingungen gestattet.

0
Kommentar von siola55
24.06.2014, 23:31

Aber hallo, natürlich ist dies innerhalb 12 Monaten seit der Stilllegung möglich:

Siehe laut AKB der Allianz 11.6 (3):

d) die Nutzung des Fahrzeugs der anderen Person durch Sie liegt bei der Übernahme nicht mehr als ein Jahr zurück.

0

Hallo nochmal lieber struzzl,

falls du eh' zur HUK wechseln willst, dann bitte nicht die HUK24, da diese online-Software in der Regel für Übertragungen nicht geeignet ist, sondern gleich zur HUK-Coburg - hier weiß ich aus eigener Erfahrung, daß eine solche Übertragung auch funktioniert!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
27.06.2014, 19:07

Hey struzzl,

laß dir doch einfach mal von der HUK-Coburg ein Formular zukommem:

Antrag auf Anrechnung der Schadenfreiheit von einer andern Person (Rabattübertragung)

Da bekommst du dann auch genaue Voraussetzungen und Erläuterungen hierzu wie's funktioniert!

0

Hey struzzl,

dies muß bei der Allianz innerhalb 12 Monaten nach dem Tod übertragen werden wie kim 294 auch schon richtig geantwortet hat!

Laut AKB gilt folgendes:

(2) Voraussetzungen für die Übernahme Für die Übernahme eines Schadenverlaufs gelten folgende Voraussetzungen:

a) Fahrzeuggruppe

Die Fahrzeuge, zwischen denen der Schadenverlauf übertragen wird, gehören derselben Fahrzeuggruppe an, oder das Fahrzeug, von dem der Schadenverlauf übernommen wird, gehört einer höhe- ren Fahrzeuggruppe an als das Fahrzeug, auf das übertragen wird. Untere Fahrzeuggruppe: →Pkw , →Leichtkrafträder/-roller , →Krafträder/-roller , →Trikes , →Quads (mit Ausnahme von Fahrzeugen, die ein Versicherungs- kennzeichen führen müssen), →Campingfahrzeuge , Lkw bis 3,5 t zulässige Gesamtmasse, Krankenwagen

siehe auch das Anlagebild:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?