KFZ Versicherung nicht weiter bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

... aufgrund der gesetzgeberischen Vorgaben geht ja ein Vertrag dieser Art auf den Käufer über, wenn die Versicherung und die Zulassungsstelle unverzüglich über den Verkauf informiert wurden.

Etwaige Schäden gehen ja auch zu Lasten des Käufers.

Binde also einfach ein Deinen "Berater", denn für den ist das doch Alltag.

Und wenn es keinen Ersatz gibt, hat die Überweisung bestimmt nicht mehr zu erfolgen.

Oha, von dir hätte ich jetzt solchen Unsinn nicht erwartet. Es handelt sich schließlich um ein KFZ und nicht um ein Wohngebäude.

Der Vertrag geht nämlich nicht auf den Käufer über, sondern er bleibt beim Kunden bis das Fahrzeug abgemeldet wird.

Deshalb sollte man sein Fahrzeug am besten immer selbst abmelden vor einem Verkauf. Schäden bleiben beim Verkäufer kleben, ist ja sein Nummernschild am KFZ.

0
@BenniXYZ

.... dann schaue ganz einfach mal in die Spielregeln oder frage Deinen Chef.

Bei meiner ist es eben Alltag.

0

So lange du den Wagen nicht umgemeldet hast, bist du weiter für die Versicherungsprämie haftbar.

Auf so etwas solltest du dich nie einlassen, wenn der Käufer jetzt einen Unfall baut, ist es immer noch DEIN SF_Rabatt, der verloren geht.

.... wo steht das? Ich lese etwas anderes und meine händelt es auch anders.

0
@schleudermaxe

Wie "deine" das handhabt, ist deren Sache . Rechtlich ist der VN im Obligo, so lange der Wagen nicht um- oder abgemeldet ist.

0
@DerHans

.... und warum bekommt dann der Käufer etwaige Schäden ab Aushändigung aufgebrummt und nicht der Verkäufer?

0
@DerHans

.... kleine Fortbildung gefällig?


Wer seinen Gebrauchtwagen an privat verkauft, kann entgegen landläufiger Meinung weder die Kfz-Versicherung kündigen noch darauf bauen, dass der Vertrag mit dem Verkauf automatisch endet.

Vielmehr gehen sowohl Kfz-Haftpflicht als auch die Kaskopolice auf den Käufer über.

Darauf weist das unabhängige Vergleichsportal Verivox hin.


Mit dieser Regelung ist sichergestellt, dass alle für den Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeuge über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen und Unfallopfer entsprechend entschädigt werden.

Deshalb fallen alle Rechte und Pflichten des Vertrags dem Käufer zu. So will es das Versicherungsvertragsgesetz.



0
@schleudermaxe

Hallo schleudermaxe. es gibt halt Menschen, die Fehler nicht eingestehen wollen (oder können). Du bist einer der Besserwisser

0
@pblaw

.... das will er aber nicht hören und der Apolon schon gar nicht. Somit Vorsicht mit solchen Bewertungen.

0

Wenn der Kauftrag mit Datum, Uhrzeit und Km Stand unterschrieben vorliegt, sofort einen Kopie an die Zulassungsstelle und deiner Versicherung zusenden. Ein zusätzliches Telefonat bei deiner Versicherung könnte zusätzlich hilfreich sein.

Kannst du vergessen. Wird das Fahrzeug nicht abgemeldet, dann hat der Verkäufer sehr schlechte Karten. Die Versicherung wird nicht automatisch aufgehoben. Das geht technisch garnicht. Weil eine EVB in der Zulassungsstelle vorliegen muß. Bevor keine neue kommt, gilt immer die alte EVB.

0
@BenniXYZ

.... kleine Fortbildung gefällig?

Wer seinen Gebrauchtwagen an privat verkauft, kann entgegen landläufiger Meinung weder die Kfz-Versicherung kündigen noch darauf bauen, dass der Vertrag mit dem Verkauf automatisch endet.

Vielmehr gehen sowohl Kfz-Haftpflicht als auch die Kaskopolice auf den Käufer über.

Darauf weist das unabhängige Vergleichsportal Verivox hin.

Mit dieser Regelung ist sichergestellt, dass alle für den

Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeuge über einen ausreichenden

Versicherungsschutz verfügen und Unfallopfer entsprechend entschädigt

werden.

Deshalb fallen alle Rechte und Pflichten des Vertrags dem Käufer zu. So will es das Versicherungsvertragsgesetz.

0

Entweder bei der Versicherung nachfrage, ggf. den kaufvertarg einschicken oder bezahlen! Das Geld wir dir bis zum Datum der Ummeldung erstattet. Einfach nicht bezahlen wäre nicht richtig und wird sicher von dir eingefordert.

Meldet dein Käufer das Fahrzeug Ende nächster Woche um??? Wenn man das wüßte, könnte man antworten.

Inzwischen fährt er übrigens mit deiner Versicherung und mit deiner Schadenfreiheitsklasse.

Quatsch!

.... kleine Fortbildung gefällig?

Wer seinen Gebrauchtwagen an privat verkauft, kann entgegen landläufiger Meinung weder die Kfz-Versicherung kündigen noch darauf bauen, dass der Vertrag mit dem Verkauf automatisch endet.

Vielmehr gehen sowohl Kfz-Haftpflicht als auch die Kaskopolice auf den Käufer über.

Darauf weist das unabhängige Vergleichsportal Verivox hin.

Mit dieser Regelung ist sichergestellt, dass alle für den

Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeuge über einen ausreichenden

Versicherungsschutz verfügen und Unfallopfer entsprechend entschädigt werden.

Deshalb fallen alle Rechte und Pflichten des Vertrags dem Käufer zu. So will es das Versicherungsvertragsgesetz.

0
@schleudermaxe


Nu Moment, hau nicht alles durcheinander.

Der Verkäufer kann die Kfz-Versicherung beim Kfz-Verkauf nicht wirksam kündigen, da der Versicherer die Kündigung nur akzeptieren muss, wenn der neue Eigentümer eine Versicherung nachweist, also einen neuen Versicherungsvertrag abschließt. Man kann den Verkauf des KFZ anzeigen, jedoch nicht die Versicherung kündigen. Die bleibt folglich bestehen und wird im Schadenfall belastet.Übernimmt der Käufer das Fahrzeug und verursacht damit einen Schaden, dann muss die Kfz-Haftpflichtversicherung des bestehenden Vertrages für die Deckung haften.
Der Käufer hat zwar Rechte, jedoch gibt es noch nicht mal einen Antrag. Folge: Als Verkäufer zahlt man im Schadenfall die Kosten der Rückstufung.
Außerdem zahlt der Verkäufer die Versicherungsprämie und die KFZ Steuer. Bis zur Ummeldung.
Und nun kommst du :-)




0
@BenniXYZ

.... da spricht das geballte Unwissen und somit frage einfach mal Deinen Chef. Vielleicht hörst Du dem zu.

Er fährt mit seiner Versicherung aber eben nicht mit seiner SF-Klasse. Denn wenn es knallt, wird der Verkäufer nicht zurückgestuft, wetten?

0
@schleudermaxe

Das Niveau auf dem du diskutierst, entspricht nicht den Ansprüchen, die ich an meine Freizeitaktivitäten stelle. Wenn du mit mir diskutieren möchtst, dann solltest du Streß vermeiden und die sachliche Ebene nicht verlassen.

0

Nix passiert! Behalte das Geld.  Deine Pflicht ist allerdings die Meldung an Verkehrsamt und Versicherung, dass der Wagen verkauft ist

Was möchtest Du wissen?