Kfz-Versicherung Kilometerbegrenzung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst erst einmal gar nichts machen.
Wenn Du Deinen Versicherer wechselst, tauschen die alte und die neue Versicherung Deine Daten und Angaben untereinander aus.
Wenn Du mehr als die angegebenen 6000 Kilometer gefahren bist, wird Deine alte Versicherung eine Nachforderung bis zu dem Tag des Versicherungswechsels an Dich stellen!

siola55 26.07.2013, 07:03

@Demian1955

Beim Versicherwechsel werden nur 2 Daten ausgetauscht: die Anzahl der schadenfreien Jahre und die Anzahl der Unfälle!

Da werden keine sonstigen Daten zum Kfz-Vertrag ausgetauscht wie km-Laufleistung usw. oder Merkmale wie Fahrer, Garage usw.

Der tatsächliche KM-Stand wird z.B. bei einem Unfall festgestellt und überprüft, dabei gibt es je nach Gesellschaft eine Nachentrichtung der richtigen Prämie!

Gruß siola

0

Wenn die Versicherung den Kilometerstand kennt den das Fahrzeug zum Vertragsbeginn hat ist es recht leicht zu zeigen das du die 6000 Kilometergrenze überschritten hast. Die korrekte Vorgehensweise ist natürlich der Versicherung mit zu teilen das man die Kilometergrenze überschritten hat, dann wird man die Mehrkosten für eine passenden Versicherungsvertrag zahlen müssen. Du solltest einfach mal in deine Vertrag sehen was passiert wenn du das nicht meldest und es kommt raus, dann kommt unter Umständen noch eine Vertragsstrafe hinzu.

Demian1955 25.07.2013, 20:00

Sorry, das ist Quatsch!
Die Versicherungen fragen einmal im Jahr nach dem Kilometerstand. Ist dieser Überschritten, kommt eine Nachzahlung und fertig!
Es kann doch nicht sein, das man sich mal kurzentschlossen einen nichtgeplanten Trip ins Ausland gönnt und deswegen eine Vertragsstrafe wegen Überschreitung der Kilometerbegrenzung einfängt!

0
siola55 26.07.2013, 07:09
@Demian1955
Die Versicherungen fragen einmal im Jahr nach dem Kilometerstand. Ist dieser Überschritten, kommt eine Nachzahlung und fertig!  

Hey Demian1955,

nicht jede Versich.gesellschaft ist so kleinlich und frägt jedes Jahr den Kilometerstand ab! Bei einem Unfall ist es allerdings nicht zu vermeiden, dass der KM-Stand angegeben werden muß und wird dann auch überprüft vom Versicherer!

Gruß siola

1
Anton96 26.07.2013, 17:58
@Demian1955

Dann sieh doch einfach mal in eine Vertrag mit Kilometerbegrenzung dann wirst du festellen das öfters auch eine Vertragsstrafe vorgesehen ist. Die meisten Versicherungen sind da durchaus kulant solange sich die Überschreitung in Grenzen hält wenn du aber auf einmal anstatt der 6000 Km 20000km gefahren bist sind die nicht mehr sonderlich kulant. Im übrigen hat man natürlich die Pflicht zeitnah die Überschreitung der Kilometerbegrenzung mit zu teilen, das bedeutet nach dem Urlaub solltest du überlegen die Überschreitung der Kilometergrenze an zu zeigen. Es ist immer dumm wenn die Versicherung erst bei einer Nachfragen das ganze feststellt, den dann darf sie die Vertragsstrafe einfordern.

0

Was möchtest Du wissen?