KFZ-Versicherung fragt keine Laufleistung ab?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

die Versicherungen haben ja auch ihre Erfahrungswerte und ihre geliebten Tabellen ;-)

Vielleicht bist du bei deiner mit den angegebenen 15.000 km im Jahr als Privatperson schon am oberen Ende der Tabelle angelangt.

Wenn du nur 3.000 km im Jahr angegeben hättest, dann würde es sie wahrscheinlich interessieren.

Viele Grüße

Michael

bei nem neuwagen startest du bei 0 km. bei anderen wagen wird der km-stand abgefragt. irgendwo wird der angegeben. aber dann lässt dich die versicherung in ruhe. du bist jedoch verpflichtet die jahreskilometer ändern zu lassen wenn du sie deutlich überschreitest.

annokrat

Schau einfach mal in deine Police rein, welche Daten angegeben sind.

Bei Fehler - sofort melden !

Ja und? Es gibt sogar Gesellschaften die nicht mal nach der Schadenfreiheitsklasse fragen. Und denen es egal ist, wer mit dem Fahrzeug fährt und wie alt die Fahrer sind.

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Ist halt Firmenpolitik. Wer Geschäft will, fragt grad nicht. Wer von seinem Rückversicherer wegen der Schadenquote ermahnt wird, fragt sogar nach Punkten in Flenzburg, Anzahl Kinder in der Familie u.ä.

Das interessiert die Versicherung auch nicht, es sei den du machst ein Vertrag mit begrentzten Kilometern im Jahr die nur fahren willst z.b. 10 oder 12 000 Kilometer.

Dann brauchen sie den Kilometer stand um den "Startzeitpunkt" zu haben.

Genau das habe ich ja gemacht mit 15.000km und habe bei der Versicherung angefragt, wo ich die Laufleistung des Autos angeben muss. Die Versicherung meint, dass es nicht nötig sei

0
@micholee

Ohne die alte Laufleistung haben sie kein Kontrollmittel, wollen die dich über den "leisten ziehen"?

0

Was möchtest Du wissen?