KFZ-Versicherung bei Anfängern bzw. bei erster Anmeldung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, Führerschein mit 17 bedeutet meist schon einmal rd. 150,00 EUR weniger Beitrag und bis 23 meist auch jährlich gestaffelt zum Guten. Erstfahrzeug wird versichert meist mit SF-KLasse 1/2 und 75% und somit bitte zwingend prüfen die ZF-Regelung über die Eltern mit SF Klasse 4 und 48% Beitrag, so jedenfalls die HUK Coburg.

Alter der Person oder der Fahrerlaubnis sind uninteressant bei den Versicherern . Das sind alles Neulingefür die Gesellschaften. Erst recht bei online systems .--Im direkten Gespräch mit einem seriösen Vers.Mitarbeiter können aber , falls mit anderen Versicherunge dort bekannt , einige % als Bonus gegeben werden .

schleudermaxe 06.09.2014, 16:37

Bist Du dir sicher? .... und warum verlangen alle das Alter der Fahrer und das Aushändigungsdatum für die Fahrerlaubnis vom VN?

1

Wenn du vorher noch kein Fahrzeug angemeldet hattest (oder bei jemandem als Zweitwagen gefahren bist und nun die Prozente übernehmen kannst) beginnst du mit der sog. "Führerscheinklausel", d.h. wer seinen Führerschein länger als 3 Jahre hat bekommt bei Versicherungsabschluss einen günstigeren Vertrag. Wieviel genau kann ich nicht sagen aber diese Klausel hat jede Versicherung, d.h. du wirst günstiger eingestuft (ich glaube SF1/2) als ein blutiger Anfänger.

SergeiDragunov 05.09.2014, 23:28

Hmm vielen Dank :) Das mit dem ´´ Blutigen Anfänger´´ war echt lustig :D

0
schleudermaxe 06.09.2014, 16:35

Also, blutige Anfänger unter 23 Jahre fangen doch meist nicht mit SF 1/2 an, oder? .... meine Versicherung macht da eine Ausnahme mit der Eltern Kind Regelung und stuft die blutigen und die mit 3 Jahren Fahrerlaubnis in die gleiche SF-Klasse ein.

0
siola55 06.09.2014, 17:25
@schleudermaxe
... d.h. wer seinen Führerschein länger als 3 Jahre hat bekommt bei Versicherungsabschluss einen günstigeren Vertrag.

@schleudermaxe,

Carbonvater meint damit ja diese Führerscheinregelung bei den meisten Versicherern mit Einstufung SF 1/2 - also alles im grünen Bereich.

0
schleudermaxe 06.09.2014, 21:28
@siola55

Mag sein, aber er wird ja eben nicht günstiger eingestuft, wenn er alles auf eigene Rechnung macht.

0

Bleibt genau so hoch da du die Prozente erst runter "arbeiten" musst. Ach ja kleiner Tipp wechsel niemals eine Versicherung mitten des Jahres es gibt nur Probleme dann!

schleudermaxe 06.09.2014, 12:36

Wie? Probleme? .... also ohne Zulassung und Versicherung fahren bis zum Jahresende und erst dann versichern? Und wenn etwas passiert?

0
siola55 06.09.2014, 17:34

Hey Maily, stimmt so nicht ganz!

Es können beide mit der Sondereinstufung SF 1/2 beginnen: Der 23-jährige mit 3 Jahren Führerscheinbesitz wegen der Führerscheinregelung bei den meisten Versicherern und der 17-jährige als Fahranfänger mit der Eltern-Kind-Regelung z.B. bei der HUK-Coburg mit Einstufung SF 1/2, falls ein Elternteil ein Fzg. versichert hat, egal bei welcher Gesellschaft!

0

Was möchtest Du wissen?