KFZ-Versicherung als Zweitwagen von Vater auf Sohn

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten mal mit der Versicherung selbst das Gespräch suchen ob das Sinn macht. Normaler Weise fährst Du auf die gleichen Prozente weiter, wenn Dir Dein Vater die SF Prozente gibt.

Die Frage sollte dein Vater dann mal der Versicherung stellen. Das hängt immer ganz davon ab, wie entgegenkommend die Versicherungen sind. Manche Versicherungen haben auch Einsteigertarife für über 25jährige, die dann teilweise günstiger sind als der erworbene Schadenfreiheitsrabatt. Meistens online-Versicherungen.

Anmerkung:

Mein Opa ist Anfang des Jahres verstorben. Kann die Autoversicherung noch von jemand übernommen werden?

BZW. geht das mit meinen Unfällen und hat das eine Auswirkung?

Vielen Dank

Verwandte 1. Grades können die Versicherung des Verstorbenen problemlos übernehmen. Sie erhalten dann aber maximal die SF-Klasse, die sie selbst hätten "erfahren" können. Also in dem Fall SF 7.

0

Zu Lebzeiten hätte dein Opa das vielleicht übertragen können, jetzt nicht mehr.

0

SF 7 würde ich meinen. Außer du bist wegen der vielen Schadensfälle tiefer gerutscht. Dann wirst du deine bisherige behalten.

am besten kann das wohl dein versicherungsvertreter. Der ist dazu da um dir zu helfen und dich zu beraten!

Was möchtest Du wissen?