kfz unfall, keine schuld, nicht versichert, vorherige aufforderung zur zwangsstilllegung missachtet

5 Antworten

Wenn die Nummernschilder entstempelt sind, darf sie das Fahrzeug noch nicht einmal auf einem öffentlichen Parkplatz abstellen. Wurde der Unfall von der Polizei aufgenommen? Dann kommt sowieso einiges auf sie zu und es lässt sich dann auch nicht vermeiden, dass die Versicherung des Gegners Wind davon bekommt. Ihre eigene Versicherung zahlt schon mal garnicht, auch nicht, wenn sie die Rate nachträglich bezahlt, weil sie zum Zeitpunkt des Unfalls nicht versichert war. Die Versicherung des Unfallgegners wird wohl auch nicht zahlen. Der Unfallgegner hat zwar den Unfall verschuldet, jedoch hatte ihr Auto im öffentlichen Straßenverkehr nichts zu suchen. Das ist der Punkt.

Ach ja... In der Frage vorhin hattes Du verschwiegen, dass bereits die Zwangsstillegung vorgenommen wurde. Da ist die Rate auch schon deutlich länger als 1 Monat rückständig! - Fahren ohne Versicherungsschutz ist eine Straftat! Da der Versicherer nun durch den Unfall Kenntnis von dem Fahren ohne Versicherungsschutz erlangt, ist er verpflichtet. dieses anzuzeigen. Er darf eine Straftat, von der er erfährt, nicht verschweigen. Damit ist eine (meiner Meinung nach leider zu geringe) Strafe ziemlich sicher... Unbeschadet dessen muss der Versicherer des Schädigers den Schaden regulieren. Da bei Spurwechselunfällen die Schuldfrage oft nicht so eindeutig ist, wie viele meinen (möglicherweise hätte die Freundin ja durch Abbremsen den Crash vermeiden können), läuft's aber oft auf geteilte Schuld hinaus...

Zum Schluß noch dieser Gedanke: Stell Dir vor, daß Dir ein Hirsel, der ohne Versicherung unterwegs ist, Dein Auto schrottet. Da der von Hartz 4 lebt, kannst Du nicht 'mal etwas pfänden lassen. Das wär' doch fein, oder?

Übrigens kommt ja hier noch eine weitere Straftat hinzu: Mit der Zwangsstilllegung wurde auch die Kfz-Steuer abgerechnet. Somit wurde nun auch Steuerhinterziehung begangen...

0

Das unversicherte und nicht angemeldete Auto hätte nicht mehr am Strassenverkehr teilnehmen dürfen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen ist vom Halter des nichtversicherten Fahrzeuges zu tragen! Die Versicherung ist dafür nicht mehr zuständig!

Die Schuldfrage kommt hier nicht mehr zum Tragen!

Was möchtest Du wissen?