KFZ-Steuer-Ermäßigung, Fahrtzeughalter verstorben, Auto weiterhin nutzen?

2 Antworten

Hallo Nuriya,

Infos hierzu findet ihr in dem Link hier: www.service-bw.de/zfinder-bw-web/processes.do?vbid=1261123&vbmid=0

Wie z.B. unter Sonstiges

Wollen Sie das Fahrzeug vorübergehend oder dauerhaft zu anderen als den begünstigten Zwecken nutzen, müssen Sie dies der zuständigen Stelle sofort mitteilen. Sie setzt die Kraftfahrzeugsteuer für die Dauer der zweckfremden Nutzung, mindestens jedoch für einen Monat, fest.

Gleiches gilt, wenn die Voraussetzungen für die Steuerbefreiung oder die Steuerermäßigung wegfallen.

Weitere Informationen rund um das Thema "Kfz-Zulassung" finden Sie in der Lebenslage "Fahrzeuge".

PS: Wegen der Übertragung der schadenfreien Jahre auf die Mutter sind Fristen zu beachten - je nach Versicherer sind dies zwischen 6 bis 12 Monate! Einfach mal den Versich.vertreter fragen hierzu.

Gruß und frohes Fest wünscht euch siola!

Derartige Genehmigungen sind immer nur vorläufig und Veränderungen sind sofort der Behörde mitzuteilen, das Auto ist auf den neuen Besitzer (Erbe) umzumelden.

Fahrzeug von Ehefrau auf mich ummelden?

Hallo Leute.

Folgende Situation: Ich möchte im Sommer, mit dem Wagen, alleine in die Türkei fahren. Der Wagen ist aber auf meine Frau angemeldet und zugelassen. Dazu also zwei Fragen:

Wenn ich als Nicht-Fahrzeughalter mit einem Auto über die Grenze fahren will, brauche ich doch eine Vollmacht. Wie müsste diese aussehen?

Um den Ganzen zu umgehen will ich einfach das Auto auf mich ummelden. Kann ich also einfach das Auto von meiner Frau abmelden und auf mich anmelden und zu einer anderen KFZ Versicherung wechseln (wäre günstiger) oder könnte die aktuelle Versicherung probleme machen? Weil man nur am Jahresende eine Versicherung wechseln darf, es sei denn man Verkauft das Auto. Wäre aber bei mir eben nicht der Fall.

Ich hoffe jemand kennt sich aus.

Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?