KFZ-Steuer Bescheid!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zu 1: Auch bei steuerbefreiten Fahrzeugen gibt es unmittelbar nach der Zulassung einen Steuerbescheid.

Zu 2: Wenn man beim Händler kauft, übernimmt der das. Im übrigen solltest Du zumindest die Zulassungsbescheinigung I (ehemals Fahrzeugschein) haben.

Zu 3: Bei der Anmeldung werden die Daten des Fahrzeugs von der Zulassungsstelle an das Finanzamt übermittel. Es kommt in seltenen Fällen vor, dass die Daten falsch oder gar nicht übermittelt wurden. Um Ärger zu vermeiden, solltest Du vielleicht mal beim Finanzamt anrufen.

je nachdem meldet de rhalter selbst an.

dann bekommt er die dokumente des fahrzeugs vom autohaus, holt sich bei seiner versicherung die versicherungsnummer und meldet das auto an. mit den schildern und unterlagen gehst du zum autohaus, untershcriebst die veträge udn nimmst das auto mit.

lässt das autohaus das auto zu, unterschreibst du eine vollmacht und gibst auf dem zettel auch deine kontoverbindung für das finanzamt an.

in der regel bekommt man innerhalb von 2-3 wochen den steuerbescheid.

am besten gehst du im autohaus vorbei, nimmst dein verträge mit und fragst nach.

allerdinsg wenn du keien steuer zahlen würdest, wäre das finanzamt längst vorbei gekommen und hätte deinen wagen stillgelegt.

Wenn das Autohaus den Wagen anmeldete, dann ist es automatisch durch die Zulassungsstelle beim Finanzamt gemeldet. Bei Neuwagen bist Du in der Regel min. 2 oder auch 3 Jahre steuerbefreit, je nach Schadstoffklasse. 1998 Golf 4 neu gekauft, erste Steuer in 2001 gezahlt!

Trotzdem gibt es nach der Zulassung immer einen Steuerbescheid, auch wenn das Fahrzeug einige Zeit steuerfrei ist.

0

Die Zulassungsstelle meldet dem Finanzamt, dass es dein Auto gibt. Evtl ist es tatsächlich so, daß dein Auto zeitlich steuerbefreit ist. Frag doch einfach beim Autohaus nach. Die können dir die Sache genau erklären

Selbst wenn es steuerbefreit ist, bekommt man nach der Zulassung einen Steuerbescheid.

0

nomalerweise geschieht die anmeldung direkt bei der zulassung def fahrzeugs bei der zulassungsbehört. warum solltest du genau 2 jahre von der steuer befreit sein? Wenn dem nicht so ist wird das Finanzamt sicherlich eine nachzahlung verlangen

Wenn mit dem Kauf des Neuwagens eine KFZ-Steuerbefreiung auf Zeit verbunden war, müsste doch das dem Käufer auch bekannt sein. Offensichtlich muss ein oder zwei Jahre keine zu entrichten sein, denn bei so was macht das Finanzamt keine Fehler. Wenn die Frist abgelaufen ist, kommt das FA von alleine auf den Steuerpflichtigen zu. Du musst da nichts machen, höchstens mal im Autohaus nachfragen, wie lange das FA nichts von dir will.

Eigentlich ist die Steuer vor der Zulassung dran, ohne Steuer keine Zulassung.

Steuerbefreit bist du auch sicher nicht, aber vielleicht hast du die Steuer ja mit dem Neuwagen bezahlt. Ich würde mich da mal mit dem Händler unterhalten.

Eigentlich ist die Steuer vor der Zulassung dran

Nein.

ohne Steuer keine Zulassung.

Ohne die Erteilung einer Einzusgermächtigung keine Zulassung.

0
  1. kann sein. das kann dir da sautohaus beantworten

  2. wenn du es nicht gemacht hast, hat es das autohaus erledigt

  3. wenn sie dein geld wollen und nciht kriegen, bist du der erste, der etwas von denen zu hören kriegt. von daher geh mal davon aus, dass da nichts verkehrt läuft

Was möchtest Du wissen?