KFZ Steuer bei einem ausländischen Fahrzeug?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was hier doch für viele falsche Antworten gegeben werden... Ein in Deutschland genutztes, aber im Ausland zugelassenes Fahrzeug wird auch in Deutschland Kfz-Steuer-pflichtig!

Das Auto bleibt an deinem Hauptwohnsitz zugelassen, auch wenn du dich an deinem Zweitwohnsitz insgesamt länger aufhältst. In deinem Fall bleibt das Auto also in Tschechien zugelassen, auch wenn der Standort des Autos mittlerweile Deutschland ist. Du zahlst auch in Tschechien weiterhin deine Kfz-Steuer. Aber: Da das Auto nun seinen regelmäßigen Standort in Deutschland hat, wird es auch hier steuerpflichtig! Das bedeutet, du musst den Aufenthaltsort dem Zoll melden (der Zoll ist zuständig für die Kfz-Steuer) und bekommst dann von dort deinen Steuerbescheid.

Das alles ist nachzulesen im § 1 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 KraftStG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siggibayr
20.09.2016, 13:58

.... und was steht in § 3 Nr. 13 KfzStG ?

Ausländische Pkw, die zum vorübergehenden Aufenthalt in das Inland gelangen, sind bis zu 1 Jahr von der Steuer befreit.

Tschechien gehört zur EU. Eine unbefristete Befreiung von der Kfz- Steuer ergibt sich aus Art 5 Abs 1 der Richtlinie 83/182/EWG bzw. 2006/98/EG für Berufspendler, die ihr Fahrzeug zu regelmäßigen Fahrten zwischen Arbeitsstelle und Wohnort in verschiedenen Mitgliedsstaaten verwenden. Der "vorübergehende Aufenthalt" bis zu einem Jahr beginnt mit jedem Grenzübertritt erneut zu laufen.

Wenn du jedes Wochenende nach Hause in die Tschechei fährst, bist du Berufspendler !

Gleichzeitig fallen keine Einfuhrabgaben an. Mit der Schaffung des EU- Binnenmarktes am 01.01.1993 werden Einfuhrabgaben für Fahrzeuge aus anderen EU- Mitgliedsstaaten, die vorübergehend eingeführt werden, auch dann nicht erhoben, wenn sie von einem Inländer, auf für eigene Zwecke, zu Inlandsfahrten genutzt werden (§ 1 Abs. 1 ZollVG) 

0

Wenn das Auto in der EU zugelassen ist, musst Du es am Hauptwohnsitz zulassen . Allerdings bezweifle Ich das Du über 184 Tage im Jahr in deiner Heimat bist. Daher müsstest Du sowohl dein Auto, wie auch deinen 1. Wohnsitz in Deutschland melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kfz Steuer wird immer in dem Land erhoben wo es auch zugelassen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Stand ist, dass der Hauptwohnsitz eine Rolle spielt und wenn man sich mehr als 2 Monate am Stück zB in einer anderen Stadt aufhält. Was bei dir beides nicht zutrifft.
Aber ohne Gewähr dieses Mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zahlst da Kfz-Steuer wo der Wagen zugelassen ist,also in Tschechien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?