Kfz Schadensregulierung bei vorliegender Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Würde sich meine jetzige Versicherung quer stellen den Schaden zu begleichen, da die Kündigung ja vorliegt ?

Kann sie nicht, da die Kündigung ja erst zum Jahreswechsel gültig ist.

Können die dann nochmal den Beitrag erhöhen ?

Sicher können sie das, wenn sich durch den zweiten Unfall eine andere SF-Klasse ergibt.

Ausschlaggebend ist hier immer der Zeitpunkt des Schadenfalls. Aktuell bist Du noch bei der "alten" Versicherung unter Vertrag, so dass diese auch den Schadenfall zu regulieren hat.

Werde heute zusätzlich bei meiner zukünftigen Versicherung anrufen und den zweiten Schaden melden.

 

Das kannst Du dir sparen.

Es geht darum, bei welcher Versicherung du zum Zeitpunkt des Schadens versichert bist. Das ist deine bisherige also muss und wird diese den Schaden ohne zu mucken regulieren.  

nein querstellen kann sie sich nicht. zum zeitpunkt des unfalls warst du versichert und dann leistet die versicherung.

aber du musst damit rechnen, dass die zurück-stufung in deinem SF-rabatt auch an die neue versicherung weitergegeben wird. und im schlimmsten fall widerruft die neue den vertrag noch vor dem 1.1.

Ohje, wenn ich bei meiner neuen Versicherung heute anrufen und denen das durchgebe werden die mir doch bestimmt direkt sagen können, ob das widerrufen Wird oder nicht ?

0

Deine neue Versicherung hat nix mit dem Schaden zu tun.

Deine gekündigte Versicherung muss zahlen.

Du müsstest evt. nur deiner neuen Versicherung Mitteilen, falls du andere Prozente bekommst ( Schadenfreiheitsrabatt )

Bis 31.12. ist die "alte" Versicherung in der Zahlpflicht.

Erst dann ist die "neue" dran. Spar Dir also dort den Anruf.

Und überleg: wenn der Schaden nicht zu hoch ist, zahl ihn lieber aus eigener Tasche. Du wirst sonst in Deinem Schadensfreiheitsrabatt empfindlich hochgestuft. Musst mal rechnen, was für Dich günstiger ist.

Was möchtest Du wissen?