KFZ Schadenfreiheitsklasse senken

7 Antworten

Wieso deine? VN ist dein Vater und du erfährst für ihn die schadenfreien Jahre. Diese können selbstverständlich auf dich übertragen werden. Jedoch werden sie angepasst. Denn dein Vater bekommt eine Sondereinstufung für seinen 2.Wagen. Diese Sondereinstufung wird bei Übertragung abgezogen. Im Pc sieht der Vermittler die GDV Daten und die Sondereinstufung. Er kann dir auch sagen wie viele Jahre übertragbar sind.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Von deinem Alter. Von der Anzahl Jahre, welche du einen FS besitzt. Von den Tarifen der Versicherungsgesellschaften. Von der Anzahl schadenfreier Jahre deines Vaters.

Ist also nicht so einfach zu beantworten. Frag einen Versicherungsmakler, der hat über 100 Tarife im Pc. Es kostet nichts.

Du kannst später die SF-Klasse (dieses "Zweitwagens" Deines Vaters) übernehmen - wenn Dein Vater diese dann an Dich abtritt / übergibt. Denn Du hast dann nachweislich zur Erlangung dieser SF-Klasse als Fahrer beigetragen. Und das machen viele Versicherungen zur Voraussetzung.

48

Lieber derhandkuss,

jedoch nur max. die Anzahl der schadenfreien Jahre seit dem Führerscheindatum vom Golfi!

0
Wichtig ist mir dabei nur, dass ich obwohl ich in diesem Fall ja nicht der Versicherer bin, meine Schadenfreiheitsklasse senke.

Hey Golfi, wenn du gleich selbst deine eigenen schadenfreien Jahre erfahren willst, dann solltest du dich unbedingt über die Eltern-Kind-Regelung informieren, welche einige Versicherer für Fahranfänger anbieten! Du bist dabei selbst Fzg-Halter und Versicherungsnehmer - einzige Voraussetzung hierfür: ein Elternteil hat ein Fzg. versichert mit mind. SF 1/2!

Bei der Eltern-Kind-Regelung ist dann eine spätere Übertragung von den Eltern nicht mehr erforderlich.

Gruß siola

Erstwagen als Zweitwagen umtragen?

Hallo alle zusammen,

 

ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir ein Zweitwagen (Hyundai i30) zugelegt, welches versicherungstechnisch (nicht nur wegen der höheren Schadenfreiheitsklasse) teurer ist als der Erstwagen (Opel Corsa). Der Erstwagen ist schon angemeldet und versichert. Den Zweitwagen muss ich noch anmelden und versichern.

 

Aufgrund des höheren Versicherungsbeitrags wäre es sicherlich sinnvoller den Hyundai als Erstwagen und den Corsa als Zweitwagen zu versichern. Die Frage ist: Ist dies überhaupt möglich?

 

D.h. wenn ich jetzt bei der bestehenden Versicherung anrufen würde, um den Corsa als Zweitwagen umzumelden, ginge das überhaupt? Ich gehe davon aus, dass sowohl der Erstwagen als auch der Zweitwagen bei der gleichen Versicherung abgeschlossen werden muss? Insofern müsste der Hyundai dann bei der gleichen Versicherung als Erstwagen angemeldet werden.

Die andere Frage wäre, mit welcher Schadenfreiheitsklasse der Zweitwagen allgemein eingestuft wird? Fängst sie bei SFK 0 an oder hat man zumindest die Möglichkeit die SFK auf  ½ einstufen zu lassen?

 

Über eure Hilfe und Rückmeldung freue ich mich sehr.

 

Viele Grüße

...zur Frage

KFZ Versicherung für Erstwagen soll gewechselt werden (Ende:12/2016), Zweitwagen soll aber bleiben (Zweitwagenversicherung läuft bis 07/2017) - ist das möglich?

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat: Mein Schwager wollte gern die KFZ Versicherung wechseln, also habe ich mich mal durch das Vertragswirrwar gekämpft:

Der Erstwagen ist versichert bei DirectLine seit 01.01.2014 - somit könnte man jetzt wieder zum Jahresende wechseln. Es handelt sich um SF14.

Der Zweitwagen ist ebenfalls bei DirectLine seit 01.07.2016 versichert - somit könnte ich diesen wohl erst zum 30.06.2017 kündigen, oder? Die SF-Klasse ist hier SF1/2 mit 68% - das erscheint mir so als wäre es ein "klassischer" Zweitwagen - sonst wären es doch 140%, oder?

Jedenfalls wollte ich nun für ihn den Erstwagen wechseln - was passiert mit dem Zweitwagen? Wird er automatisch zum Erstwagen bei DirectLine oder kann man ihn ebenfalls wechseln da der Erstwagen korrekterweise den Versicherer wechselt?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße, Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?