Kfz Schaden, wer zahlt?

4 Antworten

Hallo Paniclol,

es handelt sich um einen Kfz-Haftpflichtschaden, der von der Versicherung des Schadenverursachers reguliert wird.

Du hast den Schaden polizeilich gemeldet und dich bereits mit der gegnerischen Gesellschaft in Verbindung gesetzt. Laut deiner Schilderung hat auch der Verursacher den Schaden bestätigt.

Die gegnerische Gesellschaft wird eine Schadenschilderung Ihres Versicherungsnehmers anfragen. Deckt sich diese mit deiner Schilderung, steht einer Schadenregulierung nichts im Wege.

Du erhälst die Reparaturkosten erstattet.

Für die Dauer der Reparatur steht dir ein gleichwertiges Leihfahrzeug zu. Benötigst du dieses nicht, erhälst du den Nutzungsausfall in Euro ausgezahlt.

Möchtest du dein Fahrzeug nicht reparieren lassen, kannst du laut Gutachten abrechnen. Allerdings wird dir in dem Fall nicht die Mehrwertsteuer erstattet.

Viel Glück

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team

... wieso wer?

Der Verursacher oder eben seine Versicherung, warum denn auch nicht?

Damit es keine Rückstufung/kein Regreß wegen "Unfallflucht" gibt, sollte der Verusacher direkt wuppen, so meine Glaskugel.

wenn der verursacher bei seiner versicherung das gleiche bestätigt, dann musst du dir keine gedanken machen. setze dich mit der versicherung nochmal auseinander, ob du den schaden lt. KVA reparieren lassen kannst oder ob die ggf. noch einen gutachter schicken wollen.

2

Die Versicherung hat mir geschrieben, die prüfen Ihre Einstandspflicht und fordern momentan Akteneinsicht. Die Versicherung muss ja dafür aufkommen, auch wenn der Verursacher das nicht meldet.
Muss ich den Schaden dann reparieren lassen oder steht mir das zur Wahl?

0
53
@Paniclol

solange die versicherung kein grünes licht gegeben hat, würde ich warten. die nehmen jeden noch so unwichtigen grund zum anlass, ihre zahlungspflicht nicht nachzukommen oder hinauszuzögern. solange das auto mit dem schaden fahrbereit ist und die reparatur nicht zwingend notwenig ist, solltest du abwarten.

0

MacBook Wasserschaden / Zahlt Versicherung auch Folgeschäden?

Hallo, ein Freund von mir hat letztens Bier über meinen 1 Jahr alten MacBook Pro geschüttet. Dieser hat nun eigentlich logischerweise einen Totalschaden, da die Parts im inneren auf lange Sicht anfangen zu rosten. Nun habe ich das über seine Haftpflicht laufen lassen. Die haben den Schaden aufgenommen und fordern nun einen Kostenvoranschlag. Dieser Beträgt jetzt nur 200 Euro für sichtbare Schäden, allerdings steht dabei:

''Es ist nicht auszuschliessen das durch den Flüssigkeitsschaden Spätschäden am Mainboard und anderen Bauteilen auftreten können.! Diese Folgeschäden sind mit dem Austausch des TopCasese nicht abgedeckt d.h. es wird darauf keine Garantie/Gewährleistung übernommen.! Sollte das Gerät garantiefähig übergeben werden,müsste zum TopCase auch noch Trackpad,Mainboard und Akku getauscht werden.! Dieses würde den Zeitwert überschreiten.''

Zahlt die Versicherung jetzt nur den eigentlichen Kostenvoranschlag oder alle Parts, die auch durch Folgeschäden zerstört werden könnten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?