Kfz Reperatur bezahlen oder nicht.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das würde mich auch interessieren.

Ich denke, das ist ein vielschichtiges Thema.

Wenn Du der Werkstatt einen (technisch!) klaren Auftrag gibst (z. B. Erneuerung des Endschalldämpfers), dann hat die Werkstatt genau dieses auszuführen und zu berechnen. Wenn der Auftrag nicht ordnungsgemäß erledigt wurde (z. B. unfachmännische Befestigung des neuen Auspuffs), muss die Werkstatt nachbessern, und darf dafür kein zusätzliches Geld verlangen.

Schwierig wird es, wenn Du das genaue Problem nicht kennst, und somit auch keinen genau umrissenen Auftrag geben kannst. Wenn Du der Werkstatt den Auftrag gibst, den schlecht anspringenden Motor in Ordnung zu bringen, dann kann die Werkstatt alles in Ordnung bringen, was typischerweise zu einem schlechten Anspringen führen kann, und Du musst das bezahlen. Und wenn das Auto nach der Erneuerung der Batterie, der Zündspule, der Zündkerzen, der Zündkabel, des Zündschlosses und der Kraftstoffpumpe immer noch nicht ordentlich anspringt (z. B. weil eine primitive Steckverbindung an einem Temperatursensor verrostet ist und keinen ordentlichen Kontakt mehr hat), dann ist zwar Dein ursprüngliches Problem nicht gelöst, aber Du hast ja die vorgenannten Teile erneuert bekommen (die vielleicht morgen oder übermorgen zur Ursache für das schlechte Anspringen hätten werden können). Du must bezahlen.

Da hilft nur, sich eine wirklich gute Werkstatt zu suchen, die die (alte ...) Kunst der Fehlersuche noch wirklich beherrschen (anstatt auf Verdacht erst mal alles mögliche auszutauschen). Du musst Du dann vielleicht 300 Euro für mehrere Stunden Fehlersuche bezahlen, aber dann nur 5,20 Euro für die Erneuerung des verrosteten Kabelsteckers, und kannst wieder fahren.

Eine faire Werkstatt klärt Dich vorher darüber auf, ob Dein Problem mit einer ganz bestimmten Maßnahme zum Preis x zu beheben ist, oder ob man erst mal einigen Aufwand investieren muss (den Du bezahlen musst), und das genaue Problem festzustellen. Um danach dann einen konkreten Preis für die eigentliche Reparatur nennen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Frage, die regelmäßig die Gerichte beschäftigt!

Ich bin kein Anwalt, aber nach meiner Auffassung ist eine Reparatur mit zugesicherter Leistung nicht zu vergüten, wenn der zugesicherte Erfolg nicht eintritt!

Aber leider ist das eine Branche, wo es Gang und Gebe ist, Reparaturen zu bezahlen, die die Ursache nicht beheben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt immer drauf an was du für einen auftrag an die werkstatt erteilst.

ist der fehler schwer zu finden wird erst mal das wahrscheinlichste getauscht, dann das nächste. bis es dann funktioniert.

gibtst du den genauen auftrag ein bestimmtes teil zu ersetzen wird auch nur das gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Schäden/Mängel, die nicht gefunden wurden. Die Werkstatt hat dennoch einen Zeitaufwand gehabt, der bezahlt werden muß. Wenn du der Werkstatt nicht vertraust, gehe zu einer anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat schon einen grund warum die VOX Sendung auf nicht funktionierende reparaturversuche nicht eingeht.. Das gäbe eine zusätzliche Prozessflut. 

Googelt einfach das BGB und wer nach einer erfolglosen Reparatur eine andere Werkstatt  beauftragt ist selbst schuld  sorry ..  Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man unterschiedet ja idR. zwischen "Werkvertrag" und "Dienstleistungsvertrag" (gibt natürlich noch andere...). Während man beim Dienstleistungsvertrag lediglich für die Dienstleistung bezahlt, unabhängig vom Ergebnis, zahlt man beim Werkvertrag, für das fertige Werk.

Eine Autoreparatur ist ein Werkvertrag und schuldet den Erfolg (repariertes Auto). Wenn das Auto nach der Reparatur noch kaputt bleibt, hat man einen Anspruch auf Nachbesserung, bis das Werk entsprechend vollbracht wurde. Zahlen muss man aber in jedem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?