KFZ ohne Kennzeichen transportieren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich setze mal voraus das die Rückabwiklung des Kaufvertrages bereits  in gegenseitigem Einverständnis geregelt  wurde  und rechtlich  in trockenen Tüchern ist ..

Bei Privatverkäufen kann man das theoretisch  machen das Fahrzeug dem Verkäufer auf den Hof zu stellen , bringt  aber ohne Rücksprache richtigen Ärger..Zuvor würde ich jedoch mit dem Verkäufer den Kontakt suchen und dessen Einverständnis  einholen das der abgeschlossene Vertrag Rückabgewickelt wird.

Wie du dann jedoch zu deiner kohle kommst  ist eine andere Sache. Die wirst du vermutlich einklagen müßen und ob das wirklich durchsetzbar ist ist was anderes. Ein sehr schlechter Ausgangspunkt wenn ein Rechtliche auseinadersetzung im Raume steht .. und der Wagen schon rücküberführt wurde..

Je nach Gestalltung und Rechtswirksamkeit des Vertrages wirst du auf der Kiste sitzenbleiben. Dann ist es nicht gut den Wagen  schon überführt zu haben  und nix mehr in der Hand zu haben..

Vorgehensweise :

 Du solltest also bevor Du die Frage stellst wie ein Fahrzeug zu transportieren ist  erstmal klären ob der Verkäufer den Wagen zurücknimmt . Erst wenn das geklärt ist  und wie du die kohle zurückbekommst und welche Abschläge durch weiteren Wertverlust du hinnehmen mußt da durch eine weitere Haltereintragung  ja ein Wertverlust  eingetreten ist.

Ist der nicht einverstanden wovon ich ausgehe hast du sehr schlechte Karten und solltest dich umgehend mit einem Anwalt beraten  welche möglichkeiten du hast.. 

Natürlich kannst du zwischenzeitlich den Wagen abmelden,  mußt dann aber  ein Transportfahrzeug organisieren  um den Wagen später,  nach klärung  ev zu transportieren. Sowas kann durchaus  Monate dauern..

Des weiteren solltest du mit dem Anwalt überlegen ein Gutachten erstellen zu lassen das die Mängel des Fahrzeuges und somit den Grund der Rückabwicklung des Vertrages  klar dokumentiert .  Ohne das Fahrzeug  ist das schwierig möglich.

Erst dann wenn alles geklärt ist  kann das Fahrzeug  rücküberführt werden und nicht vorher.. den auf dem weg.  Tatschen quasi mit Gewalt zu schaffen ist der falsche  Weg zumal du bei einer Rücküberführung  die Rückgabe auch von Schlüssel und Papieren schriftlich  bestätigen lassen solltest.

Joachim

Danke für deinen Beitrag. Der Wagen steht noch bei mir, wird morgen abgemeldet und mein Neuer wird angemeldet. Ist auch die Frage, ob von dir bezeichneter Aufwand bei einem Kaufpreis von 600€ lohnt, ich denke nicht. Gerade, da ich nicht rechtsschutzversichert bin. Hier merkt man, dass man nicht an der falschen Stelle sparen sollte.

Ob der Verkäufer den Wagen zurücknimmt, ist noch nicht klar. Einen Kaufvertrag haben wir zwar, aber da der Vorbesitzer kein deutscher Staatsbürger ist, ist die Frage, ob das irgendwie verbindlich ist und auch hier wieder die Frage, ob sich da jedweder Aufwand im Sinne des Rechtsweges lohnt.

0
@huppifluppi

Wenn du die karre zurückgibst verkauft der den nochmal...  Biete den einem Aufkäufer zum Export an.  ist besser  den vierhundert  sind immer drinn..  Joachim

0
@jloethe

Vorschläge, wie ich da am Besten vorgehe? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich für die Rostmöhre auf mobile.de oder Kleinanzeigen irgendeinen dreistelligen Betrag erreiche

0
@huppifluppi

An Aufkäufer anbieten  die findet man  auf Visitenkarten am Fahrzeug  oder in den regionalen  Anzeigenblättern.. Gelbe Seiten..   Joachim 

0

Klar- das geht auf jeden Fall.

Aber ich habe deine Frage so verstanden, dass du die Kennzeichen erstmal für dich behalten willst - bis der Vorbesitzer das Kfz umgemeldet hat.

Der Anhänger wird nur verwendet, dass er nicht auf dein Risiko nach Hause/bzw. zur Zulassung fahren soll....oder sehe ich das falsch.

Ja, es geht hier um meine Sicherheit. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Allerdings wollte ich morgen meinen Neuen anmelden und gleichzeitig den Alten abmelden. Der Alte wird ja dann abtransportiert. Das war die Idee.

0
@huppifluppi

Ja ich verstehe dich..... ich würde es genauso machen.

Wenn der "alte" abgeholt wird - und der Abholer hat nicht dabei (Kurzzeitkennzeichen ect.)...kann er ihn auf dem Hänger mitnehmen.

Die Frage (für mich ) ist- weis der "Abholer" das auch - und bringt er seinen Hänger deshalb auch mit- oder ist das nur deine Idee.

lg

1

Selbstverständlich darfst du einen zugelassenen Anhänger ankuppeln und darauf ein abgemeldetes Kfz (auch ohne Schilder) durch die Gegend transportieren. Korrekte Ladungssicherung vorausgesetzt.

Was möchtest Du wissen?